POL-K: 170117-2-LEV ICE verletzt Sicherungsposten tödlich

Köln (ots) – Staatsanwaltschaft und Polizei Köln geben bekannt:

Am Montagabend (16. Januar) hat ein ICE einen Mann (40) in Höhe des Bahnhofs Opladen erfasst und tödlich verletzt. Der 40-Jährige war als Sicherungsposten einer Gleisbaustelle eingesetzt.

Gegen 21.30 Uhr hielt sich der aus Bottrop stammende Arbeiter im Gleisbett auf, als der durchfahrende Zug den Bahnhof in Fahrtrichtung Hannover passierte. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen.

Die Unfallursache ist noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen. (cs)

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Köln
Pressestelle
Walter-Pauli-Ring 2-6
51103 Köln

Telefon: 0221/229 5555
e-Mail: pressestelle.koeln(at)polizei.nrw.de

www.koeln.polizei.nrw.de

(1)

Continue reading

POL-HN: Pressemitteilung Polizeipräsidium Heilbronn vom 17.01.2017 mit Berichten aus dem Main-Tauber-Kreis

Heilbronn (ots) – Bad Mergentheim: Vandalen oder Diebe?

Einen Schaden in Höhe von circa 100 Euro hinterließen Unbekannte an einem VW-Polo in Bad Mergentheim von Freitag auf Samstag. Der Wagen war in der Mörikestraße abgestellt. Am Pkw wurde der rechte Wischerarm abgerissen und entwendet. Die Mörikestraße gilt als Rückkehrroute von Besuchern einer Diskothek in Richtung Stadtmitte. Der Polizei wurden in dieser Nacht mehrere Sachbeschädigungen an dort abgestellten Kraftfahrzeugen gemeldet. Zeugen des Vorfalls sowie weitere Geschädigte werden darum gebeten, sich beim Polizeirevier Bad Mergentheim, unter 07931 54990, zu melden.

Bad Mergentheim: Verletzter Radfahrer

Leichte Verletzungen erlitt ein Radfahrer beim Zusammenstoß mit einem Nissan Micra in der Bad Mergentheimer Uhlandstraße. Der Biker stand am frühen Montagmorgen mit der Hälfte des Rades auf der Straße und schaute vermutlich auf sein Handy. Die andere Radhälfte stand nach bisherigen Schilderungen auf dem Gehweg. Der Fahrer des Pkw war in Richtung der Buchener Straße unterwegs und erkannte den dunkel gekleideten Radler offenbar zu spät. Eine eingeleitete Vollbremsung auf schneeglatter Fahrbahn konnte eine Kollision nicht mehr verhindern. Der Fahrradfahrer wurde gegen die Windschutzscheibe und dann über die Motorhaube geschleudert. Zur vorsorglichen Untersuchung wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert.

Freudenberg: Ungebremst, mit 2,6 Promille aufgefahren

Ungebremst und unter erheblicher Alkoholeinwirkung prallte die Fahrerin eines Audi A3 am Montagabend gegen einen geparktes PKW. Der Wagen war im Freudenberger Odenwaldring abgestellt. Gegen 23.40 Uhr vernahmen der Besitzer des Pkw und zwei Zeugen einen Knall. Sie begaben sich auf die Straße und kümmerten sich um die Unfallfahrerin. Im hinzugezogenen Rettungswagen wurde durch die Polizei ein Alkohltest durchgeführt. 2,6 Promille hatte die Frau intus. Im Unfallwagen wurde zudem eine halbvolle Flasche Wodka aufgefunden. Im Krankenhaus wurde der Lenkerin, die sich bei dem Unfall leicht verletzte, eine Blutprobe entnommen; ihr Führerschein wurde einbehalten. An den Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Gesamthöhe von circa 16.000 Euro.

Freudenberg: Spiegelstreifer im Begegnungsverkehr

Auf der Landesstraße zwischen Besenheide und Mondfeld, kurz nach der „Badeseekurve“, streiften sich zwei Sattelzugmaschinen mit ihren Außenspiegeln. Der Führer eines Volvo Trucks war am Montagmorgen, gegen 07.30 Uhr, von Besenheide kommend unterwegs. Der ihm entgegenkommende Laster soll nach seinen Schilderungen nicht weit genug rechts gefahren sein. Beim Streifen wurde der Außenspiegel und die Seitenscheibe des Volvo beschädigt. Der Entgegenkommende fuhr unvermittelt weiter. Zeugen des Vorfalls werden darum gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wertheim, unter 09342 91890, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Heilbronn
Telefon: 07131 104-0
E-Mail: heilbronn.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

(1)

Continue reading

POL-PPRP: Verkehrsunfall auf der B37 kurz nach der Pylonbrücke

Ludwigshafen (ots) – Wegen eines Verkehrsunfalls heute Vormittag (17.01.2017) gegen 09.37 Uhr kam es auf der B37 kurz nach der Pylonbrücke zu Verkehrsbehinderungen. Ein 53-jähriger LKW-Fahrer übersah beim Fahrstreifenwechsel ein rechts neben ihm fahrendes Fahrzeug, weshalb es zum Zusammenstoß kam. Durch die Kollision und der damit verbundenen Verkehrsunfallaufnahme kam es zu Verkehrsbehinderungen bis 10.20 Uhr. Verletzt wurde niemand. Der Gesamtschaden liegt bei zirka 5.000.- Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Michael Baron
Telefon: 0621-963-1030
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.rheinpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

(1)

Continue reading

POL-TUT: (VS-Schwenningen) Beim Ausfahren aus einem Grundstück in der Schützenstraße nahendes Auto übersehen – Unfall fordert über 6000 Euro Schaden

VS-Schwenningen (ots) – Beim Ausfahren aus einem Grundstück auf die Schützenstraße hat eine 47-jährige Fahrerin eines Mitsubishi Colts am Montagvormittag, gegen 09.00 Uhr, ein anderes Auto übersehen und so einen Unfall und über 6000 Euro Schaden verursacht. Die Frau wollte von dem Grundstück auf die Schützenstraße fahren und achtete hierbei nicht auf einen Volvo einer 20-jährigen Fahrzeuglenkerin, die in Richtung Stadtmitte unterwegs war. Zwischen beiden Autos kam es zu einem Zusammenprall, wobei der Mitsubishi auf den Gehweg abgewiesen und dort noch leicht gegen eine Hauswand gedrückt wurde. Personen kamen bei dem Unfall nicht zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Dieter Popp
Polizeipräsidium Tuttlingen
Pressestelle
Telefon: 07461 941-115
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

(1)

Continue reading

POL-DA: Darmstadt: Motorroller gestohlen / Zeugen gesucht

Darmstadt (ots) – Einen silbergrauen Motorroller haben Diebe am Montag (16.01.2017) in der Zeit zwischen 15.45 Uhr und 18.15 Uhr in der Riedeselstraße gestohlen. Der Roller der Marke Baotian war zur Tatzeit im Innenhof eines Mehrfamilienhauses abgestellt und mit einem Lenkradschloss gesichert. An dem Roller war das Versicherungskennzeichen 982-SBT angebracht. Die Ermittler beim Ersten Polizeirevier haben den Fall übernommen. Zeugen, die Hinweise zum Verbleib des Rollers oder den Dieben geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06151 / 969-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Andrea Löb
Telefon: 06151/969-2418 o. Mobil: 0173/659 7598
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

(1)

Continue reading

POL-DA: Höchst: Junger Autofahrer berauscht am Steuer

Höchst (ots) – Einen 23-jährigen Autofahrer kontrollierten Beamte der Polizeistation Höchst am Montagnachmittag (16.01.) auf der Kreisstraße 112, zwischen Höchst und Pfirschbach. Rasch bemerkten die Ordnungshüter, dass der junge Mann unter Drogeneinfluss am Straßenverkehr teilnahm. Ein anschließender Drogenvortest reagierte dann auch positiv auf den vorherigen Konsum von Cannabis und Amphetamin. Der 23-Jährige musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Ihn erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. Zudem wird die Führerscheinstelle von der Polizei über den Vorfall in Kenntnis gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südhessen
Klappacher Straße 145
64285 Darmstadt
Pressestelle
Bernd Hochstädter
Telefon: 06151/969-2423 o. Mobil: 0172 / 3097857
Fax: 06151/969-2405
E-Mail: pressestelle.ppsh@polizei.hessen.de

(1)

Continue reading

POL-VER: ++ Mehrere Anzeigen gegen 21-jähriger Autofahrer ++ Mercedes nicht mehr fahrbereit ++

Landkreis Verden (ots) –

Mehrere Anzeigen gegen 21-jähriger Autofahrer
Achim. Am Montag, gegen 14 Uhr, stoppten Beamte des
Polizeikommissariats Achim auf der Straße Am Finigen einen
21-jährigen Autofahrer. Während der allgemeinen Verkehrskontrolle
stellten sie durch einen Drogentest fest, dass der Fahranfänger unter
Drogen stand. Der junge Mann musste daher eine Blutentnahme über sich
ergehen lassen. Nicht nur, weil er berauscht war, sondern auch weil
er überhaupt keinen Führerschein besitzt, musste er das Auto
schließlich stehen lassen. Eine weitere Anzeige handelte sich der
Mann ein, weil an dem Pkw zudem nur abgelaufene Kurzzeitkennzeichen
angebracht waren.

Mercedes nicht mehr fahrbereit
Thedinghausen. Hoher Sachschaden entstand am Montag, gegen 5:30 Uhr,
bei einem Verkehrsunfall auf der Achimer Landstraße (L156). Ein
40-jähriger Fahrer eines Mercedes war hier aus Thedinghausen kommend
in Richtung Achim unterwegs, als er in einer Rechtskurve aufgrund von
Glätte die Kontrolle über das Fahrzeug verlor und von der Fahrbahn
abkam. Neben der Straße prallte der Mercedes gegen einen Baum. Der
40-Jährige blieb unverletzt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von
rund 5000 Euro, es musste abgeschleppt werden, da es nicht mehr
fahrbereit war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-104
Mobil: 0152 / 56 88 06 04
E-Mail: pressestelle@pi-ver.polizei.niedersachsen.de

(1)

Continue reading

POL-BO: Herne / Schüler (13) auf der Plutostraße angefahren – Leicht verletzt!

Herne (ots) – In den Morgenstunden des heutigen 17. Januars kam es auf der Plutostraße in Wanne zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Schüler (13) leicht verletzt worden ist.

Gegen 07.45 Uhr bog eine Autofahrerin (53) von der Edmund-Weber-Straße nach links auf die Plutostraße ab. Nach bisherigem Ermittlungsstand übersah die Hernerin dabei den 13-Jährigen, der die Plutostraße an der Grünlicht zeigenden Fußgängerampel überquerte.

Nach dem Zusammenstoß stürzte der junge Herner auf die Fahrbahn und verletzte sich am Bein.

Eine Rettungswagenbesatzung brachte den Schüler zur ambulanten Behandlung in ein örtliches Krankenhaus.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

(1)

Continue reading

POL-MFR: (74) Einbruch in Kfz-Werkstatt – Zeugenaufruf

Erlangen (ots) – Noch unbekannte Täter sind im Laufe der vergangenen Tage (13. bis 16.01.2017) in eine Kfz-Werkstatt in Erlangen eingebrochen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise.

Die Einbrecher drangen irgendwann zwischen Freitagabend und Montagmorgen über ein aufgehebeltes Fenster in die Werkstatt an der Schallershofer Straße ein. Der entstandene Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf ca. 500 Euro und es gelang den Tätern unerkannt mit ihrer Beute in Höhe von über anderthalbtausend Euro zu flüchten.

Wem etwas Verdächtiges aufgefallen ist, wird gebeten sich unter der Rufnummer (0911) 2112-3333 beim Kriminaldauerdienst Mittelfranken zu melden.

Alexandra Oberhuber

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelfranken
Polizeipräsidium Mittelfranken Pressestelle
Telefon: 0911/2112-1030
Fax: 0911/2112-1025
http://www.polizei.bayern.de/mittelfranken/

(1)

Continue reading

POL-BI: Radfahrer auf OWD Brücke bedrängt

Bielefeld (ots) – MK / Bielefeld / Mitte – Fünf Jugendliche versuchten am Montag, 16. Januar 2017, einem 32-jährigen Bielefelder sein Fahrrad abzunehmen. Obwohl er geschlagen wurde, konnte er sich mit seinem Fahrrad in Sicherheit bringen.

Der 32-Jährige benutzte gegen 21:00 Uhr die Brücke über den Ostwestfalendamm in Richtung des Boulevards. Kurz vor dem Brückenende stellten sich fünf Jugendliche nebeneinander, um den Weg zu versperren und zwangen den Radfahrer zum Anhalten. Einer aus dem Quintett beleidigte den 32-Jährigen und schlug ihn unvermittelt mit der Faust ins Gesicht. Als er zu Boden stürzte, erhielt er noch weitere Schläge. Ein anderer Täter entriss ihm sein Fahrrad. Er fuhr einige Meter, bevor ihn der Geschlagenen einholte und sein Fahrrad an sich nahm. Damit fuhr er vom Boulevard auf die Nowgorodstraße, wo er auf einen Streifenwagen traf.

Polizeibeamten gelang es, alle fünf Tatverdächtigen im Nahbereich festzunehmen. Sie waren leicht alkoholisiert und wurden mit einem Transporter in das Polizeigewahrsam gefahren.

Der Täter, der als erster zuschlug, ist ein 18-Jähriger Zuwanderer. Er ist, wie zwei 17-jährige Mittäter, ebenfalls afghanischer Herkunft und in Oerlinghausen gemeldet. Ein 17-Jähriger aus Afghanistan und ein 15-Jähriger, marokkanischer Herkunft, wohnen in einer Bielefelder Unterkunft. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei gegen die fünf Tatverdächtigen dauern an und sie durften das Polizeipräsidium noch nicht verlassen.

Hinweise zu der Tat bitte an:

Polizeipräsidium Bielefeld / Kriminalkommissariat 14 / 0521 / 545-0

Rückfragen bitte an:
Polizeipräsidium Bielefeld
Leitungsstab/ Pressestelle
Kurt-Schumacher-Straße 46
33615 Bielefeld

Achim Ridder (AR), Tel. 0521/545-3020
Sonja Rehmert (SR), Tel. 0521/545-3232
Kathryn Landwehrmeyer (KL), Tel. 0521/545-3021
Michael Kötter (MK), Tel. 0521/545-3022
Hella Christoph (HC), Tel. 0521/545-3023

http://www.polizei.nrw.de/bielefeld

Außerhalb der Bürodienstzeit: Leitstelle, Tel. 0521/545-0

(0)

Continue reading

POL-TUT: (Tuttlingen) In der Karlstraße Auto zerkratzt

Tuttlingen (ots) – Im Vorbeigehen hat ein bisher unbekannter Täter am Sonntagabend in der Karlstraße 48 ein Auto zerkratzt. Er zog einen spitzen Gegenstand über die linke Fahrzeugseite des schwarzen VW Golf und verursachte dadurch einen Schaden in Höhe von zirka 1500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeirevier Tuttlingen, Telefon 07461 941 0.

Rückfragen bitte an:

Thomas Kalmbach
Polizeipräsidium Tuttlingen
Telefon: 07461 941-114
E-Mail: tuttlingen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

(1)

Continue reading

POL-PPMZ: Mainz, Achtung Betrugsversuch: Falsche Gewinnversprechen

Mainz (ots) – Am 16.01.2017, 12:30 Uhr, wurde ein 78-jähriger Mainzer von einem unbekannten Mann angerufen. Dieser teilte ihm mit, er hätte bei einem Preisausschreiben den 4. Preis, Bargeld in Höhe von 49.500 Euro, gewonnen. Der Fremde gab vor, mit ihm am nächsten Tag einen Termin für die Übergabe des Preisgeldes vereinbaren zu wollen, bei dem auch ein Notar dabei wäre. Die 900,- Euro Notarkosten könnten allerdings nicht in bar gezahlt werden, diese müsse er vorab überweisen. Ein Rückruf bei dem Unternehmen, das das Preisausschreiben herausgegeben haben soll, war negativ. Laut der Zeitschriftenredaktion war ein solches Gewinnspiel nicht existent. Der 78-Jährige erstattete Anzeige wegen versuchten Betruges.

Dies ist eine gängige Betrugsmasche. Bei Gewinnversprechungen niemals in Vorkasse treten. Misstrauisch bleiben! Weitere Informationen: www.pfiffige-senioren.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

(1)

Continue reading

POL-UN: Schwerte – weiterer PKW Aufbruch angezeigt – Seitenscheibe eingeschlagen

Schwerte (ots) – In der Zeit von Sonntagmorgen (15.01.2017) bis Montagabend (16.01.2017) haben Unbekannte am Kirschbaumsweg eine Seitenscheibe eines weißen Mercedes eingeschlagen. Sie durchsuchten das Fahrzeug, ob etwas entwendet wurde, stand zum Zeitpunkt der Anzeigeerstattung noch nicht fest.

Hinweise bitte an die Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304 921 3320 oder 921 0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Unna
Telefon: 02303-921 1150
E-Mail: pressestelle.unna@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/unna/

Außerhalb der Bürodienstzeiten:
Leitstelle
Tel.: 02303-921 3535
Fax: 02303-921 3599
Email: poststelle.unna@polizei.nrw.de

(1)

Continue reading

POL-UL: (BC) Bad Schussenried – Unfall mit drei LKW / Hoher Sachschaden entstand am Montag bei einem Unfall in Bad Schussenried.

Ulm (ots) – Ein 46-Jähriger fuhr gegen 13.40 Uhr von Bierstetten in Richtung Reichenbach. Auf der schneeglatten Fahrbahn war der Fahrer zu schnell unterwegs. Am Ortseingang von Reichenbach, unmittelbar nach der Einmündung der Allmannsweiler Straße, kam er mit seinem LKW auf die Gegenspur. Dort konnte ein 60-Jähriger nicht mehr ausweichen. Die beiden Sattelzüge stießen zusammen. Hinter dem 46-Jährigen konnte ein 20-Jähriger seinen Sattelzug auch nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er rutschte in das Heck des LKW. Durch den Aufprall wurde der Sattelzug des 20-Jährigen in die Leitplanke abgewiesen. Der 60-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Die beiden anderen Fahrer blieben unverletzt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von etwa 96.000 Euro. Die Zugmaschinen mussten abgeschleppt werden. Die Straße war bis kurz nach 18 Uhr voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Bei Schnee und Eis gilt vor allem: Runter vom Gas! Nur wer langsam fährt, kann noch rechtzeitig reagieren. Wer beschleunigt, sollte dies moderat und auf gerader Strecke tun. Vermeiden Sie unnötige Fahrstreifenwechsel und nutzen sie die Motorbremse. Vermeiden Sie auch ruckartiges Lenken und abruptes Bremsen.

++++++++++0089416

Judith Wolf, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

(1)

Continue reading

POL-PPMZ: Mainz, Aufdringlicher „Stromanbieter“ verlangte Vorkasse

Mainz (ots) – Am Donnerstagnachmittag klingelte ein unbekannter Täter (circa 40 Jahre, mindestens 1,90 Meter groß, norddeutscher Dialekt, schwarzer Wollmantel, schwarze Wollmütze, mehrfarbiger Schal in gedeckten Farben) bei einer betagten Seniorin in Mainz-Mombach und redete aufdringlich auf sie ein. Dabei legte er ihr ein Formular hin und drängte sie, den angeblichen Stromvertrag zu unterschreiben. Als der Mann die Wohnung mit dem unterschriebenen Vertrag verließ, verlangte er noch 120 Euro als Vorkasse. Das sei so üblich, behauptete er und ging dann mit dem Geld davon, ohne der Seniorin eine Quittung auszuhändigen. Die Mainzerin erstattete etwas später Anzeige wegen Betrugs.

TIPP: Vorsicht bei Haustürgeschäften! Lassen Sie sich nicht drängen! Erbeten Sie sich immer Bedenkzeit und beraten Sie sich mit Bekannten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

(1)

Continue reading

prev posts