Paris, Frankreich (ots) –

Valeo etabliert sich weiterhin als hochinnovatives Unternehmen, das gemeinsam mit seinen Kunden die Mobilität verändert. Valeo ist entschlossen, seine Innovationen zu schützen, und gehört zu den französischen Unternehmen, die bis 2023 die meisten Patente in allen Sektoren angemeldet haben.

In dem vom Europäischen Patentamt (EPA) am 19. März 2024 veröffentlichten Bericht steht Valeo hinsichtlich der Patentanmeldungen in Europa mit 564 Patentanmeldungen im Jahr 2023 zum zweiten Mal in Folge an erster Stelle in Frankreich (33. Platz insgesamt).

Auch im Bericht des Institut National de la Propriété Intellectuelle (INPI) vom 25. April 2024 befindet sich Valeo mit 681 prioritären Patentanmeldungen im Jahr 2023 an der Spitze der Patentanmelder in Frankreich, das heißt 40 % der im Jahr 2023 weltweit eingereichten Prioritätsanmeldungen (insgesamt 1.666). Darüber hinaus steht Valeo im Bericht* des INPI aus Dezember 2023 zum zweiten Mal in Folge an der Spitze der französischen Patentanmelder weltweit.

Valeo ist der führende Technologiepartner für die Akteure der Mobilität mit Innovationen, die durch ein Portfolio von mehr als 33.000 Titeln weltweit geschützt sind. Im Jahr 2023 konnte Valeo dank seiner Innovationen eine Rekordzahl von Kundenbestellungen verzeichnen.

Christophe Périllat, Chief Executive Officer von Valeo, erklärt: „Bei Valeo arbeiten mehr als 20.000 Ingenieure auf der ganzen Welt jeden Tag daran, Software, Komponenten und Geräte zu entwickeln, die die Mobilität sicherer, umweltfreundlicher und für alle zugänglich machen. Heute sind wir der führende Technologiepartner für unsere Kunden. Sie alle vertrauen darauf, dass wir ihnen innovative, auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Lösungen bieten. In einer Zeit, in der sich unsere Branche in einem tiefgreifenden Wandel befindet, halten wir unsere Investitionsanstrengungen aufrecht, um sicherzustellen, dass wir auch in Zukunft über die richtigen Technologien zur richtigen Zeit verfügen. So können wir den Anforderungen des Marktes gerecht werden und unsere Kunden bei ihrem Wandel unterstützen.“

Die Patentanmeldungen der Gruppe im Jahr 2023 werden die Innovationen in den Bereichen Equipment und Komponenten sowie Software schützen. Die Technologien der Gruppe konzentrieren sich auf vier Säulen: autonomes Fahren, Elektrifizierung, Beleuchtung und Leben an Bord. Patentanmeldungen gibt es vor allem in den folgenden Bereichen:

– Systeme zur Überwachung des Fahrgastraums und der Aufmerksamkeit des Fahrers

– LiDARs der neuen Generation

– elektrische Hochspannungsantriebe (eAxle)

– Niederfrequenz-Ladegeräte

– Wärmepumpen- und Batteriekühlsysteme und -module

– Lichtquellen mit anpassbaren Formen

Die Patentanmeldungen von Valeo schützen auch Innovationen, die zu den Verpflichtungen zur CO2-Reduzierung beitragen, darunter Anmeldungen in Bezug auf biobasierte Materialien und optimierten Verbrauch, wie z. B. „Just in Light“-Lösungen, die KI nutzen, um die Beleuchtungsintensität an die Umgebung des Fahrzeugs anzupassen und so den Stromverbrauch zu begrenzen.

*Für das Jahr 2022

Über Valeo

Als Technologieunternehmen und Partner aller Automobilhersteller und Akteure der neuen Mobilität sorgt Valeo mit seinen Innovationen dafür, dass Mobilität sauberer, sicherer und intelligenter wird. Valeo ist technologisch und industriell führend in den Bereichen Elektrifizierung, Fahrassistenzsysteme, Neuerfindung des Innenraums und Beleuchtung. Diese vier Bereiche, die für den Wandel der Mobilität entscheidend sind, sind die Wachstumsmotoren der Gruppe.

Valeo in Zahlen: 22 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2023; 112.700 Mitarbeiter am 31. Dezember 2023; 29 Länder, 175 Werke, 66 Forschungs- und Entwicklungszentren, 20 Vertriebsplattformen.

Valeo ist an der Pariser Börse notiert.

Pressekontakt:

Andreas vom Bruch
Director Communications Germany
+49 (0) 1622320803
andreas.vom-bruch@valeo.com

Original-Content von: Valeo übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal