Unterföhring (ots) –

There must be an Angel! Seit Wochen dominieren bei „The Masked Singer“ die No Angels die Tipps für Elgonia. Im Halbfinale am Samstagabend wollen die ProSieben-Zuschauer:innen endlich Klarheit und entscheiden, dass Elgonia die Maske lüften muss. Und tatsächlich – enthüllt wird Nadja Benaissa: „Ich bin total dankbar und glücklich, so weit gekommen zu sein. Aber natürlich hätte ich es auch gerne bis ins Finale geschafft.“ Zuvor sorgte die Demaskierung von ESC-Legende Ireen Sheer als Mysterium für den ersten Wow-Moment des Abends.

Das #MaskedSinger-Halbfinale kommt am Samstagabend auf schöne 9,7 Prozent Marktanteil in der ProSieben-Senderzielgruppe (Z. 14 – 49 J.). Insgesamt schalten 3,6 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer ein (Netto-Reichweite ab 3 J.).

Der dritte No Angel bei „The Masked Singer“

Elgonia eröffnet mit ihrer Performance von „My Immortal“ (Evanescence) das Halbfinale. Das Rateteam ist sich sicher: Unter der Maske muss auf jeden Fall ein No Angel stecken. Geschwankt wird zwischen Jessica Wahls und Nadja Benaissa. Band-Kolleginnen Lucy Diakovska und Sandy Mölling waren in der Vergangenheit schon als Oktopus und als Raupe Teil von „The Masked Singer“. Nach Elgonias zweitem Auftritt des Abends – „I look to you“ (Whitney Houston) – legen Palina Rojinski und Rick Kavanian sich auf Nadja Benaissa fest. Auch die Zuschauer:innen in der Joyn-App tippen mehrheitlich auf Nadja Benaissa, die am Ende tatsächlich die Elgonia-Maske hebt und begeistert erzählt: „Die Aufregung am Showtag und das Adrenalin kurz vor dem Auftritt – das ist das Besondere an ‚The Masked Singer‘ und hat mir sehr viel Spaß gemacht.“

Ja, ist denn heut‘ schon ESC?

Jeden Samstag steckt ein anderer Star unter dem Mysterium. In der vierten Liveshow performt die Maske „Moon River“ von Andy Williams. Und die Stimme ist unverkennbar: Die #MaskedSinger-Fans in der Joyn-App legen sich genauso schnell fest wie Rick Kavanian – unter der Maske muss Ireen Sheer stecken. Goldrichtig. Die ESC-Legende lüftet die Maske und schwärmt: „Es ist wunderschön, hier zu sein. Das ist eine große Ehre für mich. Eigentlich habe ich ja vor über einem Jahr mit dem Singen aufgehört, deshalb habe ich in den letzten zehn Tagen zur Vorbereitung sehr viele Gesangsübungen gemacht.“

Zu Ehren des ESCs…

… verschiebt ProSieben das große #MaskedSinger-Finale um eine Woche. Am Samstag, 18. Mai 2024 werden live um 20:15 Uhr, die letzten vier Rätsel gelöst: Wer begeistert als Floh? Wer rockt als Krokodil die Bühne? Wer verbirgt sich unter dem Flipflop? Und wer steckt im Finale unter dem Mysterium?

Infos zu allen Masken, Interviews mit den demaskierten Stars Nadja Benaissa und Ireen Sheer und Bilder aus der Liveshow zum Download auf der „The Masked Singer“-Presseseite

Live-Show verpasst? Kein Problem! Alle „The Masked Singer“-Folgen sind online auf Joyn abrufbar.

Das Finale von „The Masked Singer“ – am Samstag, 18. Mai 2024, um 20:15 Uhr auf ProSieben und auf Joyn

Hashtag: #MaskedSinger

Basis: Marktstandard TV
Quelle: AGF in Zusammenarbeit mit GfK | videoSCOPE | Seven.One Entertainment Group | Business Intelligence. Erstellt: 05.05.2024 (vorläufig gewichtet)
Pressekontakt:
Lisa Wittke
phone: +49 (0) 89 95 07 -1129
email:  lisa.wittke@seven.one

Photo Production & Editing
Nadine Vaders
phone: +49 (0) 89 95 07 -1161
email:  nadine.vaders@seven.one

Infos & Fotos:  www.presse.prosieben.de/themaskedsinger

ProSieben
Ein Unternehmen der Seven.One Entertainment Group

Original-Content von: ProSieben übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal