Hamburg (ots) –

Sendetermine: ab Dienstag, 9. November, in der ARD Audiothek; am Sonntag, 14. November, um 7.30 Uhr und 17.30 Uhr im Radio auf NDR Info

Seit Corona gibt es einen Trend: Immer mehr junge Familien wollen aufs Land ziehen. Die Wohnungen sind preiswerter als in der Stadt und die neuen Homeoffice-Möglichkeiten versprechen mehr Flexibilität. Der NDR Info Podcast „Familientreffen“ beschreibt in seiner neuen Episode das Für und Wider der Landlust und des Landfrusts – eingebettet in die ARD Themenwoche „Stadt.Land.Wandel“. Die Autorin Nadja Mitzkat hat Familien in Mecklenburg-Vorpommern besucht, die die Nähe zur Natur schätzen. Und Familien in einem Dorf bei Leipzig, die noch froh sind, dass die Großstadt in der Nähe ist. Ist die Sehnsucht nach dem Landleben nur eine Zwischenphase? Ja, sagt der Stressforscher Mazda Adli von der Berliner Charité. Junge Familien sind seiner Meinung nach in der Stadt besser aufgehoben, weil dort die Vereinbarkeit von Job und Care-Arbeit besser gelinge.

Den Podcast „Familientreffen“ gibt es online in der ARD Audiothek und auf NDR.de – dort startet die Folge zur ARD Themenwoche „Stadt.Land.Wandel“ am Dienstag, 9. November. Im Radio ist der Beitrag am Sonntag, 14. November, um 7.30 Uhr und 17.30 Uhr auf NDR Info zu hören.

Pressekontakt:

Norddeutscher Rundfunk
Unternehmenskommunikation
Presse und Kommunikation
Iris Bents
Tel.: 040/4156-2304
Mail: i.bents@ndr.de

Original-Content von: NDR Norddeutscher Rundfunk übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal