Wuhan, China (ots/PRNewswire) –

Vom 9. bis 11. September fand das „Chinafest“ in Nordrhein-Westfalen, Deutschland, in der Duisburger Innenstadt statt, und Wuhan war die einzige chinesische Stadt mit einem Ausstellungsstand auf dieser besonderen Veranstaltung.

Wuhan: die einzige chinesische Stadt mit einem Stand auf dem „Chinafest“

In diesem Jahr jährt sich die Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und Deutschland zum 50. Mal und die Partnerschaft zwischen Wuhan und Duisburg jährt sich zum 40. Mal. Um die deutsch-chinesische Freundschaft zu vertiefen, den zwischenmenschlichen Austausch zu fördern und die Partnerstadt Duisburg bei der Ausrichtung des Chinafestes zu unterstützen, wurde der Stand von Wuhan auf dem zentralen Platz in Duisburg aufgebaut. Wuahn ist damit die einzige chinesische Stadt, die während des chinesischen Kulturfestes eine Ausstellung veranstaltet.

Die Aktivitäten am Stand von Wuhan wurden vom Chinesischen Generalkonsulat in Düsseldorf geleitet, vom Amt für Auswärtige Angelegenheiten der Volksregierung von Wuhan ausgerichtet und von der Verbindungsstation für den Freundschaftsaustausch von Wuhan in Deutschland und dem Wuhan International Communication Studio organisiert. Der chinesische Generalkonsul in Düsseldorf, Du Chunguo, und der Duisburger Bürgermeister Soeren Link nahmen an der Eröffnungsfeier teil und hielten Reden.

In seiner Rede sagte Du, dass er Duisburg viermal besucht habe und die Freundschaft zwischen Duisburg und China sehr stark wahrnehme. In den vergangenen vier Jahrzehnten seien der Austausch und die Zusammenarbeit zwischen Wuhan und Duisburg immer enger geworden, und er hoffe, dass die beiden Städte auf der guten Dynamik aufbauen könnten, um ein neues Kapitel in der chinesisch-deutschen Freundschaft aufzuschlagen.

Oberbürgermeister Link sagte, dass Duisburg und China, insbesondere Wuhan, eine intensive Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft, Kultur und zwischenmenschlicher Austausch pflegen, die sich ständig vertieft und erweitert. Er hofft, dass das „Chinafest“ die Beziehungen zwischen China und Deutschland sowie Duisburg und Wuhan stärken wird.

Schweinswale: Botschafter aus Wuhan

Insgesamt 400 Puppen von Wuhan-Schweinswalen sind den ganzen Weg von Wuhan an die Ruhr gereist, um auf dem „Chinafest“ zu debütieren, und haben viele deutsche Bürger an den Stand von Wuhan gelockt. Sie hielten die Puppen und tauschten Aufkleber mit ihren Freunden aus. Bevor sie den Stand verließen, schickte eine Gruppe deutscher Jugendlicher den Einwohnern von Wuhan mit diesen hübschen Puppen in der Hand noch einen Mittherbstgruß: „Frohes Mittherbstfest und wir lieben Wuhan!“

Kulturelle Aufführungen im Stil von Wuhan

Auf der Veranstaltung waren zweihundert Bücher über die traditionelle chinesische Kultur erhältlich. Diese Bücher sind ein Geschenk der Stadt Wuhan an Duisburg, für das sich Bürgermeister Link bedankte. Link fügte hinzu, dass Wuhan dem Duisburger Zoo 1985 den chinesischen Garten „Ying Qu Yuan“ geschenkt habe und bei der Renovierung und dem Wiederaufbau des Gartens in diesem Jahr große Hilfe und Unterstützung geleistet habe, wofür er sich ebenfalls herzlich bedankte.

Auf der elektronischen Leinwand wurden Videos von künstlerischen Darbietungen der Stadt Wuhan, wie Han-Oper und Akrobatik, gezeigt, und die Einwohner nahmen mit Freude an den Aktivitäten teil.

Güterzüge zwischen China und Europa verbinden Wuhan und Duisburg

Am Stand von Wuhan zeigte die Wuhan Asia-Europe Logistics Co., Ltd. eine Karte der Bahnstrecke zwischen dem Bahnhof Wuhan und dem Duisburger Bahnhof des China-Europa-Güterzuges, die viele Touristen anlockte.

Der China-Europa-Güterzug (Jangtse) verfügt derzeit über insgesamt 29 ständige grenzüberschreitende Transportrouten, die mehr als 30 Länder und über 70 Städte in Eurasien umfassen. Zunächst wurde ein internationales multimodales Transportdienstleistungsnetz aufgebaut, das Europa, Zentralasien, Japan und Südkorea sowie ASEAN verbindet und eine hohe Frachtkapazität aufweist.

„Morgen wird es besser“ für Wuhan und Duisburg

Gesponsert und organisiert von der Association of Hubei Associations in Germany (Wuhans Verbindungsstelle für Freundschaft und Austausch in Deutschland), sangen die Lehrer und Studenten des Wuhan Conservatory of Music und der deutsche Bole Chinese Choir gemeinsam online das klassische chinesische Lied Tomorrow will Be Better, dessen bezaubernde Melodie die Duisburger Innenstadt erfüllte. Junge Lehrer und Studenten aus China und Deutschland waren durch das Lied miteinander verbunden und wünschten sich die Freundschaft zwischen Wuhan und Duisburg und die Verbundenheit zwischen dem chinesischen und dem deutschen Volk.

Links zu Bildanhängen:

Link: http://asianetnews.net/view-attachment?attach-id=429068

Bildunterschrift: Der chinesische Generalkonsul in Düsseldorf Du Chunguo und Soeren Link (links), Bürgermeister von Duisburg, nahmen an der Eröffnungsfeier teil.

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1896205/Opening_ceremony.jpg

Pressekontakt:

Frau Guo,
Tel.: 86-10-63074558

Original-Content von: Wuhan International Communications Studio übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal