Freiburg (ots) –

Daniel Günthers Triumph in Schleswig-Holstein gründet vor allem darauf, dass der beliebte Ministerpräsident den Menschen zwischen Nord- und Ostsee das Gefühl vermittelt, Heimatverbundenheit und Aufbruch seien kein Widerspruch. Der populäre Regierungschef verkörpert das mit seinem unaufgeregt-integrierenden Politikstil. Inhaltlich steht in Kiel für diesen Mix aus Bodenständigkeit und Modernität das bisherige Jamaika-Bündnis von Günthers CDU mit Grünen und FDP. (…) Nun steht ihm der eigene Erfolg im Weg. Günther braucht nur noch einen Partner zum Regieren. (…) Egal, wie er sich entscheidet: Günther zeigt in Kiel, dass Jamaika eine erfolgreiche Alternative zur Ampel sein kann. Das macht ihn in der CDU, die zuletzt auf Bundesebene fast nur noch in der Person Friedrich Merz wahrnehmbar war, zu einem Mann der Zukunft. http://mehr.bz/bof8645

Pressekontakt:

Badische Zeitung
Anselm Bußhoff
Telefon: 07 61 – 4 96-0
kontakt.redaktion@badische-zeitung.de
http://www.badische-zeitung.de

Original-Content von: Badische Zeitung übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal