Maxhütte-Haidhof (ots) – Fair genießen: Der Wunsch nach mehr Nachhaltigkeit und faireren Produkten steigt bei Verbraucherinnen und Verbrauchern stetig*. Netto Marken-Discount zeigt Engagement und erweitert das bereits bestehende FAIRTRADE-Sortiment: Ab Mitte Juni 2021 zieht die Fair-to-go-Tafelschokolade in die Regale der bundesweit rund 4.260 Netto-Filialen ein. Kundinnen und Kunden profitieren von einem verantwortungsvolleren Geschmackserlebnis, denn die Kakaobohnen werden nach FAIRTRADE-Standards angebaut und verbessern die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Erzeuger vor Ort.

Ein Bissen Glück

Schokolade macht glücklich: Mit dem Kauf der Fair-to-go-Tafelschokolade können Netto-Kundinnen und -Kunden ab sofort sich selbst glücklich machen und gleichzeitig Kakaobauern an der Elfenbeinküste unterstützen. Die Kakaobauern der dort ansässigen Kooperation Socoopacdi bauen zu FAIRTRADE-Standards Kakaobohnen an, die zu 100 Prozent rückverfolgbar sind. FAIRTRADE verbessert dabei die Einkommensverhältnisse der Kakaobauern und investiert in die Aus- und Weiterbildung nachhaltigerer Landwirtschaft vor Ort. Die zukünftige Generation im Blick fördert FAIRTRADE außerdem lokale Schulprojekte, um Kindern und Jugendlichen eine Ausbildung zu ermöglichen.

Weitere Informationen zur Fair-to-go-Tafelschokolade von Netto Marken-Discount finden Sie auch online auf Netto-online.de/fairtogo.

-  FAIRTRADE-zertifizierte Kakaobohnen 
-  Erhältlich in den Sorten Vollmilch und Pekan-Kokos-Zartbitter 
-  Menge: 180g 
-  Preis: 1,99 Euro  

Wachsendes FAIRTRADE-Sortiment bei Netto Marken-Discount

Gesellschaftliche Verantwortung wird bei Netto großgeschrieben. Das zeigt sich auch im Sortiment: Netto Marken-Discount verkauft in seinen bundesweit rund 4.260 Filialen ganzjährig FAIRTRADE-zertifizierte Produkte wie Kaffee und Rosen. Neben Markenartikeln gehören dazu auch verschiedene Artikel der Netto-Eigenmarke „Fair gehandelt“, zum Beispiel Kaffee, Tee, Schokolade, Rosen, Zucker und Honig. Hinzu kommen regional sowie saisonal weitere fair gehandelte Artikel. Netto hat seinen Partnern dabei eine garantierte Abnahmemenge vertraglich zugesichert. Zusätzlich erhalten die Produzenten eine FAIRTRADE-Prämie, die in Gemeinschaftsprojekte in den Erzeugerregionen investiert wird.

Garantiert fair – das FAIRTRADE-Siegel

Das FAIRTRADE-Siegel ist ein unabhängig kontrolliertes Produktsiegel, das für fairen Handel und den Rückgang von Armut in den Anbauländern steht. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf gerechten Arbeitsbedingungen, stabilen Mindestpreisen sowie der Förderung nachhaltiger Anbaumethoden. Mittels dieser Standards werden gezielt Kleinbauern und Beschäftigte in den Entwicklungsländern gefördert und ihre Position auf dem Weltmarkt verbessert. Ein Produkt sowie die jeweiligen Herstellungsabläufe müssen sämtliche Anforderungen der FAIRTRADE-Standards erfüllen, erst dann darf das renommierte FAIRTRADE-Siegel auf der Produktverpackung abgebildet werden.

Weitere Informationen zum Thema FAIRTRADE bei Netto Marken-Discount finden Sie auch online auf www.netto-online.de/Fairtrade.chtm.

*Umfrage in Deutschland zur Bevorzugung von FAIRTRADE-Produkten in den Jahren 2013-2020, Statista, Juli 2020

Netto Marken-Discount im Profil:

Netto Marken-Discount gehört mit über 4.260 Filialen, rund 84.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, wöchentlich 21 Millionen Kundinnen und Kunden und einem Umsatz von 14,6 Milliarden Euro zu den führenden Unternehmen in der deutschen Lebensmitteleinzelhandelsbranche. Mit rund 5.000 Artikeln und einem Schwerpunkt auf frischen Produkten verfügt Netto Marken-Discount über die größte Lebensmittel-Auswahl in der Discountlandschaft. Als Premium Partner der kostenlosen DeutschlandCard profitieren Netto-Kundinnen und -Kunden bei jedem Einkauf von dem Multipartner-Bonusprogramm. Die Übernahme von Verantwortung gehört zur Netto-Unternehmenskultur – dabei setzt das Handelsunternehmen auf vier Schwerpunkte: Gesellschaftliches und soziales Engagement, faire Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Lieferanten, schonender Umgang mit Ressourcen sowie die Ausrichtung der Einkaufsstrategie an Nachhaltigkeitsaspekten. Netto ist Partner des WWF Deutschland: Neben dem Ausbau und der Förderung des nachhaltigeren Eigenmarkensortiments arbeitet Netto außerdem entlang von acht Schwerpunktthemen daran, den eigenen ökologischen Fußabdruck weiter zu reduzieren. Mit rund 5.300 Auszubildenden zählt das Unternehmen zudem zu den wichtigsten Ausbildungsbetrieben des deutschen Einzelhandels und besetzt Führungspositionen bevorzugt mit engagierten Talenten aus den eigenen Reihen.

Pressekontakt:

Pressekontakt:

Netto Marken-Discount Stiftung & Co. KG
Christina Stylianou
Tel.: 09471-320-999
E-Mail: presse@netto-online.de, www.netto-online.de

Original-Content von: Netto Marken-Discount Stiftung & Co. KG übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal