Pisa, Italien (ots/PRNewswire) –

Die neue Einrichtung soll die Entwicklung und Produktion des mikrochirurgischen Robotersystems Symani® von MMI beschleunigen

Medical Microinstruments (MMI) SpA, ein Robotik-Unternehmen, das sich der Verbesserung der klinischen Ergebnisse für Patienten widmet, die sich einer Mikrochirurgie unterziehen, hat heute die Eröffnung seiner neuen Einrichtung in Pisa, Italien, bekannt gegeben. MMI hat die Standorte im gesamten Gebiet von Pisa zu einem einzigen 3.000 m² großen Standort konsolidiert, der dem Unternehmenswachstum gerecht wird. Die hochmoderne Anlage wird als weltweites „Center of Excellence“ für mikrochirurgische chirurgische Robotik dienen und Entwicklung, Fertigung und Verwaltung umfassen.

„Unser neuer Standort in Pisa markiert den Beginn einer spannenden neuen Phase für MMI“, erklärte Mark Toland, CEO von MMI. „Diese neue Einrichtung spiegelt unseren Fokus auf Innovation, Zusammenarbeit und Wachstum wider. Das erweiterte Fertigungszentrum wird sicherstellen, dass wir neue Märkte erschließen und mehr Patienten mit unserem Symani System und den NanoWrist®-Instrumenten erreichen können.“

Das Gebäude wurde über einen Zeitraum von 12 Monaten vollständig renoviert und wird als Hauptbüro für die Mitarbeiter dienen, darunter ein großes Team von F&E-Fachleuten und fünf neue fortschrittliche F&E-Labors.

„Die Zusammenarbeit aller in der neuen Einrichtung verbessert die Kommunikation und bahnbrechende Innovationen, was ideal für unsere Bemühungen in den Bereichen Forschung, Technik und Klinik ist“, erklärte Massimiliano Simi, VP für Forschung und Entwicklung bei MMI. „Dank der neuen Labors sind wir bereit, die rasante Entwicklung und das hochwertige Produktdesign fortzusetzen, die unsere Chirurgen erwarten.“

Die Räumlichkeiten wurden so konzipiert, dass sie die Teamarbeit fördern und dem schnellen Wachstum des Unternehmens gerecht werden. Bis Ende 2022 sollen 40 Neueinstellungen erfolgen. Das 900 m² große, hochmoderne Produktionszentrum verfügt über einen Reinraum und hat die Kapazität, der weltweiten Nachfrage mindestens in den nächsten fünf Jahren gerecht zu werden.

„Unsere hochmoderne Einrichtung wirbt mit besonders fortschrittlichen Fertigungstechnologien und Produktionsprozessen, von denen viele von uns patentiert sind“, erläuterte Giancarlo Testaverde, Betriebsvorstand bei MMI. „Wir sind gerüstet und bereit, die steigenden Anforderungen zu erfüllen und gleichzeitig unsere bestehende Basis zu erweitern und neue Märkte zu erschließen.“

Das Symani-System ist das einzige robotische chirurgische System, das Handgelenk-Mikroinstrumente anbietet, mit denen der Chirurg besser auf kleine, empfindliche Anatomien zugreifen und diese vernähen kann. Die Plattform bietet sowohl Bewegungsskalierung als auch Tremorreduktion, damit Chirurgen präzise Mikrobewegungen ausführen können. Mit dem Symani-System können Chirurgen Nähte, Anastomosen und Koaptationen durchführen, die bei vielen komplexen mikrochirurgischen Eingriffen erforderlich sind.

„Ich freue mich, MMI, ein innovatives Unternehmen, das den Unternehmergeist der Toskana voll und ganz verkörpert, in seinem neuen Büro in Pisa willkommen zu heißen“, erklärte Eugenio Giani, Präsident der Toskana. „Die Life-Sciences-Branche wächst in unserer Region und wir freuen uns darauf, das zukünftige Wachstum des Unternehmens zu unterstützen, ganz besonders durch unser ‚Invest In Tuscany‘-Büro.“

Informationen zu MMI SpA

Medical Microinstruments S.p.A. (MMI) wurde 2015 in Italien in der Nähe von Pisa gegründet, um Robotiksysteme zu entwickeln, mit denen Chirurgen bessere Ergebnisse bei komplizierten mikrochirurgischen Eingriffen erzielen können. Das Symani Surgical System kombiniert firmeneigene Innovationen, darunter das kleinste Roboterhandgelenk der Welt, mit Technologien zur Tremorreduktion und zur Bewegungsskalierung. Durch diese leistungsstarken Instrumente können mehr Chirurgen mikrochirurgische Eingriffe erfolgreich durchführen, aber auch die Einsatzmöglichkeiten der Supermikrochirurgie erweitern sich. MMI wird von internationalen Medizintechnik-Investoren unterstützt, darunter Andera Partners, Panakes Partners, Fountain Healthcare Partners und Sambatech.

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/1308712/MMI_SpA_Logo.jpg

Pressekontakt:

Sarah Lundberg,
Gesundheit und Handel,
sarahlundberg@healthandcommerce.com,
+1 (612) 770-0359

Original-Content von: Medical Microinstruments (MMI SpA) übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal