München (ots) – Financial Entertainment: Die weltweit erste Entwickler-Plattform verbindet die Welt der Finanzen und Börse mit der Welt der Video Spiele Video Game-Unternehmer Heiko Hubertz wird Gesellschafter der Tradelite Solutions Erste Kunden in USA und Europa

Die Tradelite Solutions GmbH („Tradelite„) hat eine Kapitalerhöhung von rund 18% des gezeichneten Kapitals gegen Bareinlage erfolgreich umgesetzt. Die Gesellschaftsanteile wurden im Rahmen einer Privatplatzierung Business Angels angeboten, die bei der weiteren konzeptionellen und strategischen Entwicklung unterstützen können. Den aus der Fintech-Szene stammenden Gründern war es dabei wichtig, Investoren aus der Welt der Video-Games zu gewinnen. Mit Heiko Hubertz, Gründer von Bigpoint und Whow-Games, wurde Deutschlands erfolgreichster Game-Unternehmer Gesellschafter der Tradelite Solutions GmbH.

Tradelite verbindet die Welt der Video Games mit der Welt der Finanzen. Um das zu ermöglichen, hat Tradelite eine eigene Video-Spiel-Entwicklungsplattform entwickelt, die „Financial Entertainment Platform“, kurz: FE Platform. Video Game Entwickler erhalten über die FE Platform umfassende Finanz- und Kapitalmarkt-Daten, historisch und in Echtzeit, um diese Daten dann in unterschiedlichste Videospiel-Formate zu integrieren. Dabei konzentriert sich das Unternehmen gegenwärtig auf Casual Video Games, die sich auf Wissensinhalte, Marktentwicklungen und Transaktionen fokussieren können. Auf diese Weise entstehen vielfältigste Video-Spiele, die das Thema Finanzen und Finanzmärkte in unterhaltsamen Formaten erleben lassen.

Als Videospiel-Entwicklungsplattform sieht sich Tradelite als unterstützendes Angebot zu Plattformen wie Unity, das einfach über APIs angesteuert werden kann. Erste Spiele wurden bereits unter der parallelen Nutzung beider Plattformen entwickelt.

Tradelite unterliegt keiner regulativen Beschränkung und kann international sowie Sektor-übergreifend Kunden gewinnen. Der ersten Kommunikation folgend kommen Anfragen aus allen Teilen der Welt. Erste Kunden befinden sich in den USA ebenso wie in Europa. Die auf der FE Plattform entwickelten Video-Spiele können von Finanzdienstleistern für die Kunden-Gewinnung und -Engagement ebenso eingesetzt werden wie von Medienhäusern zur Steigerung des ARPU (average revenue per user) oder von Game-Publishern zur Erweiterung des Spiele-Angebots.

Tracy Chang, CEO und Mitgründerin der Tradelite Solutions kommentierte: „Für die erfolgreiche Durchführung unserer Business Angel Runde danke ich unseren Investoren für ihr Vertrauen. Uns, den Gründern von Tradelite Solution, zeigt es, dass nicht nur wir an die machtvolle Verbindung von Video Games und Finanzwelt glauben. Neben dem eigentlichen Kapital war es uns wichtig, durch unsere Business Angels weitere strategische Impulse zu erhalten um den wachsenden Markt von gegenwärtig weltweit 3 Milliarden Video-Gamern für das Thema Finanzen und Börse zu öffnen.“

ÜBER TRADELITE SOLUTIONS GMBH

Die Vision von Tradelite ist es, komplexes Finanzwissen für Milliarden von Menschen leicht zugänglich und unterhaltsam zu machen, indem reale Finanzdaten und Interaktionen in Videospiele integriert werden. Damit revolutioniert Tradelite das Nutzererlebnis von Finanzdienstleistungen. Tradelite hat eine Plattform für Finanzunterhaltungsspiele (Financial Entertainment Platform) erfunden, für die ein globales Patent beantragt wurde.

Diese Plattform ermöglicht es Spieleentwicklern, ihre Kreativität und ihren nutzerzentrierten Ansatz in die Finanzwelt einzubringen. Finanzdienstleister, digitale Verlage, FinTechs, EdTechs u.v.m. können diese sinnvollen Videospiele an ihre Kunden vertreiben, um durch unterhaltsame und relevante Kundeninteraktionen die finanzielle Inklusion zu fördern, die finanzielle Bildung zu verbessern und ihre Kundenbindung zu stärken. Wie beim Open Banking schafft Tradelite ein echtes Ökosystem mit dynamischen Akteuren.

Die Gesellschaft wurde 2020 von den Gründern Tracy Chang, Matthias Kröner (Gründer DAB Bank und Fidor Bank) und Uwe Franke ins Leben gerufen, die bereits mehrfach den Markt im Segment FinTech und digitales Banking erfolgreich mit innovativen Konzepten versorgt und so zur kundenzentrierten Weiterentwicklung der Industrie beigetragen haben.

Pressekontakt:

Ralf-Dieter Brunowsky
BrunoMedia GmbH
Office: +49 (0) 6131 9302830
Mail: brunowsky@brunomedia.de

Original-Content von: Tradelite Solutions GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal