Köln (ots) –

-  Der Ford Transit mit dem Spitznamen "Vanzilla" bietet Kindern und Jugendlichen eine einzigartige barrierefreie Gaming-Erfahrung und weckt Spielfreude 
-  Ford macht im August an sechs Stationen in Deutschland Halt - darunter Schulen, soziale Einrichtungen sowie Gaming-Netzwerke  

Köln (ots) – Der barrierefreie Gaming-Transit hat auf einer besonderen Tour Gaming-Freude nach Deutschland gebracht. Der Ford Transit mit dem Spitznamen „Vanzilla“ hat hierfür an verschiedenen Stationen im ganzen Land zu einem inklusiven Gaming-Erlebnis eingeladen. In Schulen und bei sozialen Einrichtungen konnten im Zuge Aktion rund 350 Kinder und Jugendliche in die Gaming-Welt eintauchen.

Das barrierefreie Nutzfahrzeug wurde mit High-Tech-Gaming-Technologie ausgestattet, dazu zählen eine Rollstuhlrampe sowie adaptive Controller, sodass auch Kinder und Jugendliche mit eingeschränkter Mobilität mitspielen können.

Zwischen dem 11. und 21. August 2021 hat der Gaming Transit an folgenden Stationen Halt gemacht: Toulouse-Lautrec-Schule in Berlin, Meet & Greet mit dem E-Sportler und Streamer Niklas „Niki“ Luginsland (@nik_lugi) in Köln, Gaming ohne Grenzen im Jugendzentrum Köln, Diakonie Michaelshoven in Rösrath bei Köln, LVR-Anna-Freud-Schule in Köln, Ambulanter Kinder- und Jugendhospizdienst Köln.

Sehen Sie hier ein Video mit den schönsten Momenten der Tour: https://youtu.be/8y4auDlkExw

„Es war großartig, Teil dieser besonderen Roadtour zu sein und zu sehen wie viel Spaß die Kinder und Jugendlichen beim Gamen hatten. Das Thema Inklusion liegt mir und dem gesamten Fordzilla Team sehr am Herzen, daher freut es mich umso mehr, dass wir mit dem Vanzilla nun eine tolle Möglichkeit haben, dieses Engagement auch zu zeigen“, sagte Angelo Bülow, Kapitän der deutschen Team Fordzilla-Mannschaft.

Nicht nur das Team Fordzilla, sondern auch die Kinder waren vom Besuch des Gaming-Transits begeistert: „Ich spiele gerade Fifa 21, und es macht mir sehr viel Spaß,“ erklärt der Schüler Jasper enthusiastisch.

„Ganz stark finden wir, dass die Nutzung des Gaming-Vans auch für Kinder und Jugendliche im Rollstuhl möglich ist. Inklusion ist in unserer Gesellschaft ein ganz wichtiges Thema, auch und vor allem beim Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Köln“, ergänzt Mathias Nowotny vom Deutscher Kinderhospizverein e.V..

Barrierefreies Fahrzeug mit inklusiver Gaming-Technologie

Der Gaming-Transit wurde entwickelt, um Kindern mit eingeschränkter Mobilität ein aufregendes und ansprechendes Spiel-Erlebnis zu bieten. Das auffällige Design des Gaming-Transits umfasst Styling-Features des Fahrzeugausstatters MS-RT, der bereits sportliche Versionen der Ford Transit Custom- und Connect-Modelle sowie den markanten Ranger MS-RT Pick-up produziert.

Der Gaming-Transit ist so konzipiert, dass er für alle teilnehmenden Spieler problemlos zugänglich ist. Hierfür fügte der Aufbauhersteller Allied Mobility einen Rollstuhllift sowie eine Klapprampe hinzu, um das Ein- und Aussteigen zu erleichtern, während adaptive Gamecontroller so konfiguriert werden können, dass sie individuelle Bedürfnisse von Spielern mit Mobilitätseinschränkungen erfüllen.

Zudem verfügt der Gaming-Transit über einen Eventbereich und zwei Rennspiel-Rigs mit Lenkrädern, Pedalen, Rennsitzen und Dual-Bildschirmen, um den Spielern auf jeder Etappe der Tour ein möglichst intensives Erlebnis zu bieten.

Team Fordzilla

Im Jahr 2019 gründete Ford das E-Sport-Team Fordzilla mit Mannschaften in Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien und Großbritannien, bestehend aus handverlesenen Rennfahrern. Neben der Teilnahme an regionalen und europäischen Sim-Rennen war das Team Fordzilla 2020 außerdem auch Initiator des internationalen Fordzilla Cup-Wettbewerbs. Mit der Team Fordzilla Academy Masterclass Serie sollen Anfänger und junge Talente im Racing-E-Sport gefördert werden. Updates zu den Aktivitäten des Teams erhalten Sie auf Twitter (@TeamFordzilla), Instagram (@teamfordzilla) und Twitch (@TeamFordzilla).

Weitere Information zu Team Fordzilla finden Sie auf: https://teamfordzilla.com/.

Spezifikationen des Gaming-Transits (Spitzname „Vanzilla“)

Ford hat den Vanzilla-Computerspielbus in Zusammenarbeit mit etablierten Partnern entwickelt, darunter MS-RT, Allied Mobility und Envy Create. Im Folgenden ein Überblick über die Spezifikation des Fahrzeugs:

Basisfahrzeug: Ford Transit 350E, 2,0-Liter EcoBlue-Motor, RWD L4H3

Leistung: 136 kW (185 PS)1

Max. Drehmoment: 415 Newtonmeter

Außenstyling: Exklusives Team Fordzilla-Livree, Kühlergrill im Raptor-Design

Räder: 16-Zoll große 10-Speichen-Leichtmetallräder in Schwarz (Trail)

Kabinen-Upgrades: MS-RT Nappa- und Wildleder-Innenausstattung, spezielles Lenkrad

Gaming-Kapazität: Drei Spieler an separaten Stationen im Fahrzeug

Extras (innen): Eingebaute Technikschränke und Lüftungskanäle. Keimabweisendes Laminat in medizinischer Qualität. Belastungsfähige Oberflächen

Innenarchitektur: Beleuchtete Team Fordzilla-Grafiken. Boden, Seiten und Dach in spezieller Lackierung. Ledersitze und klappbare Schutzgitter mit Team Fordzilla-Logo

Konsolen: Xbox Series S, bis zu 1440p Auflösung und 120 FPS

Controller: Xbox Wireless- und Xbox Adaptive-Controller ermöglichen Plug-in-Hilfsgeräte für maximale Zugänglichkeit

Peripherie: BenQ 32-Zoll-Bildschirme, B&O-Headsets für jeden Spieler

Rennspiel-Rigs: 2x Next Level Racing Cockpits mit großen 55-Zoll-Allwetter-Bildschirmen, 34-Zoll Nebenbildschirme

Barrierefreie Zugänge: Unterflur-Rollstuhllifte von Allied Mobility

Barrierefreier Innenraum: Klappbare Ledersitze für vollen Rollstuhlzugang, Xbox Adaptive Controller

Fahrzeuglänge: 6.704 mm

Fahrzeughöhe: 2.769 mm

Fahrzeugbreite mit/ohne Spiegel: 2.059 / 2.126 mm

Leergewicht: 3.289 kg

Radstand: 4.522 mm

1 Ford Transit 350E, 2,0-Liter EcoBlue-Motor, RWD L4H3, 136 kW (185 PS), Kraftstoffverbrauch: 9,4 l/100 km, CO2-Emissionen: 246 g/km.

Ford-Werke GmbH

Die Ford-Werke GmbH ist ein deutscher Automobilhersteller und Mobilitätsanbieter mit Sitz in Köln. Das Unternehmen beschäftigt an den Standorten Köln, Saarlouis und Aachen mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Seit der Gründung im Jahr 1925 haben die Ford-Werke mehr als 47 Millionen Fahrzeuge produziert. Weitere Presse-Informationen finden Sie unter http://www.media.ford.com.

Pressekontakt:

Justine Schreiber
Ford-Werke GmbH
0221/90-17510
Jschrei5@ford.com

Original-Content von: Ford-Werke GmbH übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal