Ingelheim (ots) – Bei der Mitgliederversammlung der Chemieverbände Rheinland-Pfalz wurden die Vorstände neu gewählt. An der Spitze steht nun Sabine Nikolaus vom Unternehmen Boehringer Ingelheim.

Die weiteren Vorstandsmitglieder sind:

Cyrille Beau (Michelin Reifenwerke, Bad Kreuznach)

Peter Jansen (Jansen Lackfabrik, Ahrweiler)

Hendrik Müller (Huhtamaki Foodservices, Alf)

Joachim Müller-Damerau (Trumpler, Worms)

Hans Oberschulte (BASF, Ludwigshafen)

Sebastian Schäfer (Grace, Worms)

Evelyn Thome (Röchling Automotive Germany, Worms)

Hendrik von Büren (AbbVie, Ludwigshafen)

„Die chemisch-pharmazeutische Industrie ist eine wichtige Stütze für den Wohlstand und die Innovationsfähigkeit des Landes“, betont die neue Vorsitzende Sabine Nikolaus. Die Pandemie hat eindrücklich gezeigt, dass Politik und Industrie nur gemeinsam die großen Herausforderungen dieser Zeit meistern können. Die Chemie- und Pharmabranche hat wichtige Beiträge in der Corona-Pandemie geleistet. Diese Zusammenarbeit muss insbesondere mit Blick auf die Klimaschutzziele und den Green Deal der EU fortgesetzt werden. „Wir fordern die Politik auf, mehr mit uns zu reden, um Fehlentwicklungen zu vermeiden. Denn Wirtschaft sind wir alle“, unterstreicht Nikolaus.

Kritische Worte kommen von den Chemieverbänden Rheinland-Pfalz zur fehlenden Entlastung der Betriebe. Dass es aufgrund der Corona-Pandemie laufend wechselnde Regulierungen zu beachten gab, ist verständlich. Dass aber gleichzeitig die größte sozialpolitische und umweltrechtliche Regulierungswelle seit Jahrzehnten über die Branche hereinbricht, sei den Unternehmen schwer erklärbar. Gut für die Wirtschaft und den Wohlstand ist es in der Summe dieser Vorhaben nicht.

Zeichen, inkl. Leerzeichen: 1.782

Hintergrundinformation:

Die Chemieverbände Rheinland-Pfalz sind eine Gemeinschaft des Arbeitgeberverbandes Chemie Rheinland-Pfalz e.V. und des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. Sie vertreten die wirtschafts- und sozialpolitischen Interessen ihrer rund 190 Mitgliedsunternehmen. Mitglieder sind Unternehmen der chemischen Industrie oder chemienaher Ausrichtung mit Sitz in Rheinland-Pfalz. Die Vorstände der beiden Verbände werden weitestgehend Personengleich gewählt. Einzig Evelyn Thome und Hendrik Müller gehören nur dem AGV-Vorstand an.

Diese Medieninformation finden Sie auch im Internet zum Download unter www.chemie-rp.de

Pressekontakt:

CHEMIEVERBÄNDE RHEINLAND-PFALZ
Tobias Göpel
Bahnhofstrasse 48
67059 Ludwigshafen
Telefon: 0621 520 56 27
Telefax: 0621 520 56 20
E-Mail: tobias.goepel@chemie-rp.de

Original-Content von: Chemieverbände Rheinland-Pfalz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal