Ravensburg (ots) – Über 35 Jahre lang war er das Gesicht der Polizei im Bereich Bodensee-Oberschwaben, am 31. März wird der bisherige Leiter der Pressestelle beim Polizeipräsidium Ravensburg, Erster Polizeihauptkommissar Markus Sauter, nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet.

Sauter übernahm im Oktober 1985 als junger Polizeikommissar das Amt von seinem Vorgänger, Kriminalkommissar Michael Baier. Zunächst bei der Polizeidirektion Friedrichshafen, später dann beim neugegründeten Polizeipräsidium Konstanz und zuletzt beim Polizeipräsidium Ravensburg stand Sauter den Medien als Ansprechpartner für alle Belange rund um die Polizei in der Region zur Verfügung. Als Bürgerreferent war er zusätzlich Ansprechperson für die Menschen im Zuständigkeitsbereich der Dienststellen, um Fragen an die Polizei zu beantworten und Anliegen in die richtigen Wege zu lenken.
Der Flugzeugabsturz bei Überlingen, der Taximord in Hagnau, der Babybrei-Erpresser in Friedrichshafen oder auch die tödlichen Schüsse in einer Konstanzer Diskothek sind nur einige der herausragenden Unglücks- bzw. Kriminalfälle, die Sauter als Pressesprecher federführend begleitete.
Als einer der langjährigsten Pressesprecher der Polizei in Baden-Württemberg prägte er wie kaum ein Anderer die polizeiliche Pressearbeit in der Bodenseeregion.

Nachfolger von Markus Sauter wird Erster Polizeihauptkommissar Oliver Weißflog, der bereits seit März 2019 Sauters Stellvertreter ist. Er leitet zukünftig die Pressestelle beim Polizeipräsidium Ravensburg, bei der insgesamt fünf Polizeibeamtinnen und -beamte sowie zwei Tarifangestellte beschäftigt sind.

++++++++++++++++++++++++++++++++++

Zur Person:

Erster Polizeihauptkommissar Oliver Weißflog, 46 Jahre alt, begann im Herbst 1995 seine Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei Biberach (heute Institut für Ausbildung und Training der Polizei) und schloss diese im Sommer 2000 mit Beendigung des Studiums an der Hochschule für Polizei Villingen-Schwenningen als Polizeikommissar ab. Nach einem Jahr auf dem Polizeirevier Überlingen war er 12 Jahre lang beim Polizeirevier Friedrichshafen, davon zehn Jahre Dienstgruppenführer, bevor er im Zuge der Polizeireform 2014 zum Polizeipräsidium Konstanz ins Führungs- und Lagezentrum (FLZ) wechselte. Als Polizeiführer vom Dienst war er dort für die Einsatzkoordination und Einsatzleitung zuständig. Im März 2019 wurde er stellvertretender Leiter der Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit beim Polizeipräsidium Konstanz und wechselte mit der jüngsten Polizeireform Anfang 2020 in gleicher Funktion zum neuen Polizeipräsidium Ravensburg. Der gebürtige Überlinger wohnt nach wie vor im westlichen Bodenseekreis.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal