Immenstaad (ots) – Feuerwehr birgt treibendes Boot – Polizei ermittelt gegen Bootsführer

Ein treibendes Boot wurde am Samstag gegen 23.00 Uhr vor Immenstaad im Bodensee festgestellt. Es konnte letztlich von der Feuerwehr geborgen und am Ufer vertäut werden. Auf dem Boot waren zwei Frauen und ein Mann, die augenscheinlich alle unter Alkoholeinwirkung standen und leicht unterkühlt waren. Ein durchgeführter Alcotest ergab bei allen dreien einen Wert um die zwei Promille. Die angeordneten Blutproben wurden im Klinikum Friedrichshafen entnommen. Die Wasserschutzpolizei ermittelt nun wegen Trunkenheit im Schiffsverkehr.

Meersburg

Polizei sucht Zeugen nach Unfallflucht

Zu einem Verkehrsunfall kam es am Samstag gegen 14.50 Uhr in Meersburg in der Deisendorfer Straße auf dem Parkplatz eines dortigen Einkaufsmarktes. Ein dunkelblauer SUV mit ausländischer, evtl. polnischer Zulassung touchierte beim Rückwärtsfahren einen geparkten Porsche. An diesem entstand ein Schaden von einigen Hundert Euro. Personen, die weitere Angaben zu dem flüchtigen SUV machen können, werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Überlingen (Tel. 07551/8040) in Verbindung zu setzen.

Markdorf

52-jähriger fährt betrunken Auto

Beamte des Polizeireviers Überlingen kontrollierten am Samstagabend in Markdorf einen BMW. Ein Alcotest ergab beim Fahrer einen Wert von über zwei Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Überlingen

Polizei ermittelt gegen stark betrunkene Autofahrerin

Zeugen beobachteten am Freitag gegen 18.30 Uhr in Überlingen eine Frau, die sich unsicher bewegte und in ihr Fahrzeug stieg und wegfuhr. Beamte des Polizeireviers Überlingen stellten die Frau dann auf einem Parkplatz im Stadtgebiet in ihrem Wagen sitzend fest. Ein Alcotest ergab bei der 62jährigen Frau einen Wert von über drei Promille. Ihr wurden zwei Blutproben entnommen und ihr Führerschein einbehalten. Strafrechtliche Ermittlungen gegen die Frau schließen sich an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Polizeiführer vom Dienst
Thomas Kesenheimer
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal