Wolfegg (Landkreis Ravensburg) (ots) –

Polizei ermittelt nach Angriff mit Messer wegen eines versuchten Tötungsdeliktes

Ermittlungen wegen des Verdachts der versuchten Tötung haben Beamte des Kriminalkommissariats Ravensburg gegen einen 19 Jahre alten Mann eingeleitet. Dieser steht im Verdacht, am Mittwochmorgen kurz vor 6 Uhr in Wolfegg auf einen 44-jährigen Familienangehörigen eingestochen zu haben. Der Tatverdächtige lauerte seinem späteren Opfer auf und stach nach einem kurzen Gespräch mit einem Messer auf dieses ein. Die Klinge durchdrang die Jacke jedoch glücklicherweise nicht, weshalb der 44-Jährige sich nach einem kurzen Gerangel dem Angriff entziehen konnte und nur leichte Verletzungen davontrug. Der psychisch auffällige 19-Jährige, der die Polizei selbst rief, wurde im Anschluss in unmittelbarer Nähe des Tatortes von Polizeibeamten des Polizeireviers Wangen vorläufig festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ravensburg, welche die einstweilige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus beantragte, wird der Tatverdächtige im Laufe des heutigen Tages einem Haftrichter vorgeführt.

Oberstaatsanwalt Wolfgang Angster, Tel. 0751/806-1350

Polizeihauptkommissarin Daniela Baier, Tel. 0751/803-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Daniela Baier
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal