Sigmaringen / Landkreis Sigmaringen (ots) –

Tatverdächtiger nach Einbruch in Wohnmobil in Untersuchungshaft

Nach dem Einbruch in ein Wohnmobil am Dienstagabend (wir berichteten) konnten Ermittler des Polizeireviers Sigmaringen am Mittwoch einen 43 Jahre alten Tatverdächtigen festnehmen. Der schnelle Ermittlungserfolg ist auch dem Besitzer des Wohnmobils zu verdanken, der bei seiner Verfolgung des bis dato unbekannten Tatverdächtigen ein Lichtbild gefertigt hatte, welches unter anderem zur Identifizierung des Tatverdächtigen durch die Einsatzkräfte führte. Der 43-jährige marokkanische Staatsangehörige wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen am Donnerstagnachmittag einem Haftrichter vorgeführt, welcher einen Untersuchungshaftbefehl erließ und diesen in Vollzug setzte.

Oberstaatsanwalt Karl-Heinz Beiter, Tel. 07471/944-0

Polizeioberkommissar Christian Sugg, Tel. 0751/803-1010

Nachfolgend die Pressemitteilung des PP Ravensburg vom 31.08.2022:

Sigmaringen

Einbruch in Wohnmobil – Polizei sucht Zeugen

Wegen eines besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt das Polizeirevier Sigmaringen, nachdem ein bislang Unbekannter sich am späten Dienstagabend gewaltsam Zugang zu einem Wohnmobil in der Binger Straße verschafft hat. Der Täter entwendete mehrere Gegenstände und flüchtete zu Fuß von der Tatörtlichkeit, als der Bewegungsmelder des Fahrzeugs angeschlagen hat. Nach längerer Verfolgung des Täters konnte der Besitzer des Wohnmobils noch beobachten, wie dieser das Diebesgut durchwühlte und sprach ihn darauf an. Jedoch konnte der Unbekannte im weiteren Verlauf doch flüchten. Der Täter wurde als circa 1,70m groß, schlank und mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Er soll ein grünes oder gelbes Oberteil getragen haben und darüber eine dunkle Weste. Außerdem soll er schwarze Haare haben, die seitlich rasiert und oben lockig sind. Personen, die insbesondere zwischen 21.30 Uhr und 22.30 Uhr in der Binger Straße verdächtige Personen wahrgenommen haben, werden gebeten, sich unter 07571/104-0 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Christian Sugg
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal