Waldburg-Edensbach/Landkreis Ravensburg (ots) – Sachschaden in Höhe von etwa einer halben Million Euro ist bei einem Gebäudebrand am Donnerstagvormittag in Waldburg-Edensbach entstanden. Zeugen sahen gegen 10.15 Uhr Flammen aus dem Carport eines Wohngebäudes schlagen und alarmierten die Feuerwehr. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte das Feuer bereits auf das unmittelbar angebaute Wohnhaus übergegriffen. Während der Carport vollständig zerstört wurde, gelang es mit einem massiven Löschangriff, einen Großteil des Wohnhauses zu retten. Dennoch dürften die Räume aufgrund der massiven Raucheinwirkung und der Brandzehrung bis auf weiteres nicht bewohnbar sein. Den Bewohnern, von denen zum Zeitpunkt des Brandausbruchs niemand zu Hause war, wurde vom Bürgermeisteramt eine Notunterkunft zur Verfügung gestellt. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Die Ursache des Brandausbruchs ist völlig unklar und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Vor Ort kämpften etwa 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Waldburg, Vogt, Weingarten und Amtzell gegen die Flammen. Außerdem waren die DRK-Bereitschaften Waldburg, Vogt, Ravensburg und Weingarten mit etwa 15 Helfern und ein Rettungswagen des DRK-Rettungsdienstes im Einsatz. Stellvertretender Kreisbrandmeister Fesseler sowie Bürgermeister Röger waren vor Ort und machten sich ein Bild von den Einsatzmaßnahmen. Sechs Beamte des Polizeipostens Vogt und des Polizeireviers Wangen sicherten die Löscharbeiten ab und nahmen die Ermittlungen zur Brandursache auf. Eine Streifenwagenbesatzung des Verkehrsdienstes sorgte mit einer Drohne für eine Bildübertragung vom Schadensort zum Führungs- und Lagezentrum beim Polizeipräsidium Ravensburg.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Oliver Weißflog
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal