Friedrichshafen/ Bodenseekreis (ots) –

Am heutigen Donnerstag kurz vor 13 Uhr löste aus bislang nicht bekannter Ursache die Gefahrenmeldeanlage an einer Schule des Beruflichen Schulzentrums in der Friedrichshafener Steinbeisstraße aus und warnte in zwei Durchsagen vor einer möglichen Amoklage. Das Polizeipräsidium Ravensburg rückte daraufhin mit einer Vielzahl von Einsatzkräften, unterstützt von Einheiten des Polizeipräsidiums Einsatz und der Bundespolizei, zu dem weitläufigen Schulkomplex aus, um die Situation zu überprüfen und einen Echtalarm auszuschließen. Aufgrund der Mittagszeit befanden sich in den Gebäuden weniger Schüler als gewöhnlich, die nach Aufforderung durch die Polizei die Gebäude räumten. Nach einer Durchsuchung des gesamten Schulkomplexes konnte eine tatsächliche Gefahrenlage ausgeschlossen und die Einsatzmaßnahmen kurz nach 16 Uhr beendet werden. Neben der Polizei war eine größere Anzahl von Sanitätskräften im Nahbereich in Bereitschaft, die allerdings nicht tätig werden mussten.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ravensburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Sarah König
Telefon: 0751 803-1010
E-Mail: ravensburg.pp@polizei.bwl.de
https://www.polizei-ravensburg.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Ravensburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal