Boppard (ots) – Am frühen Nachmittag fuhr sich ein Tankmotorschiff im Bereich des Bopparder Hamms fest. Die Versuche eines anderen Fahrzeuges, den Tanker freizuschleppen, schlugen fehl. Zu einem Ladungsaustritt oder Wassereinbruch kam es nicht.
Die durchgehende Schifffahrt wird z.Zt. von der Wasserschutzpolizei angehalten, den Bereich mit erhöhter Vorsicht zu passieren und Sog- und Wellenschlag zu vermeiden. Ein erneuter Versuch des Freischleppens ist für den Nachmittag geplant.
Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
WSP-Station Koblenz
Telefon: 0261-972860

oder
Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik
Abteilung Wasserschutzpolizei-Pressestelle
Telefon: 06131-65 8013
E-Mail: ppelt.wsp.pressestelle@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Einsatz, Logistik und Technik übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal