Wolfsburg (ots) –

Erneut wurden am Wochenende mehrere Trunkenheitsfahrten im Stadtgebiet Wolfsburg festgestellt.
Am Freitag gegen 16.55 Uhr meldete ein aufmerksamer Zeuge einen vermutlich angetrunkenen Pkw-Fahrer. Bei der Kontrolle des 51jährigen Wolfsburgers in der Heinrich-Nordhoff-Straße wurde nach einem freiwillig durchgeführtem Atemalkoholtest ein Wert von 2,88 Promille festgestellt. Die Folge war die Entnahme einer Blutprobe, Sicherstellung des Führerscheines und die Einleitung eines Strafverfahrens.
Am Samstagvormittag wurde in der Porschestraße ein 27jähriger Helmstedter mit seinem Pkw kontrolliert, da dieser sehr zügig unterwegs war. Da bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt wurde, ergab hier eine Überprüfung einen Wert von 0,64 Promille. Hier wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt. Der Fahrer darf sich auf ein Bußgeld von 500 Euro und ein Fahrverbot einstellen.
Am Samstagabend gegen 21.05 Uhr wurde im Barnstorfer Weg ein 28jähriger Wolfsburger kontrolliert, hier ergab der Atemalkoholtest einen Wert von 1,49 Promille. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Führerschein sichergestellt.
Schließlich wurde am Sonntagmorgen gegen 03.20 Uhr im Schachtweg ein 20jähriger Wolfsburger mit seinem Pkw und einem Atemalkoholwert von 1,17 Promille angehalten. Auch hier wurde ein Strafverfahren eingeleitet, eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Leitstelle

Telefon: 05361/4646-212
E-Mail: els@pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal