Wolfsburg (ots) –

Wolfsburg, Heinrich-Nordhoff-Straße

21.09.2021 bis 25.09.2021

Nach mehreren Einbrüchen in einem Kleingartenverein an der Heinrich-Nordhoff-Straße konnte ein tatverdächtiger 29-jähriger Wolfsburger ermittelt werden. Dieser wurde am Samstagmorgen in einem fremden Pkw sitzend angetroffen und hatte Gegenstände bei sich, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen. Die Ermittlungen dauern an.

Alles begann mit einem Einbruch in eine Parzelle des Kleingartenvereins. Der 53-jährige Eigentümer der Parzelle fuhr am Samstagnachmittag in seinen Garten. Hier fiel ihm auf, dass Sitzpolster aus seiner Laube in seinem Garten lagen. Als er seine Laube aufschließen wollte, stellte er fest, dass der Schließzylinder ausgewechselt worden war. Er schaute durch die Fenster und wunderte sich über umgestellte Möbel sowie leere Bierflaschen. Nun bemerkte er auch einen offenen Zugang zu dem Dachboden. Beim Betreten der Laube fiel ihm der Verlust einiger Schriftstücke auf. Zudem befanden sich Gegenstände in dem Gartenhaus, die dem Eigentümer nicht gehörten. Daraufhin verständigte er die Polizei.

Bei der Aufnahme des Sachverhaltes wurden die Beamten von der 69-jährigen Nachbarin der Parzelle angesprochen. Diese stellte seit Dienstag Diebstähle in ihrem Garten fest, die sie bisher noch nicht angezeigt hatte. Diese Gegenstände konnten nun in der Gartenlaube des 53-Jährigen gefunden werden. Zudem gehörte der ausgetauschte Schließzylinder der Parzellen-Nachbarin, welcher zuvor von ihrer Terrasse entwendet worden war.

Kurze Zeit später erschien ein weiterer Kleingartenbesitzer. Der 62-Jährige erläuterte den Beamten, dass er am Donnerstagnachmittag zu seinem Garten gefahren ist. Dort saß ein ihm fremder Mann unter seinem Pavillon und laß ein Buch. Zudem fehlte eine Palette mit Dosenbier. Der Kleingärtner sprach den Unbekannten an und drohte, die Polizei zu verständigen. Daraufhin flüchtete der ungebetene Gast.

Am Samstagmorgen verständigte der 24-jährige Besitzer eines VW Polos aus dem Sachsenring die Polizei, weil ein fremder Mann in seinem Auto saß. Beim Eintreffen der Streifenbesatzung saß der 29-Jährige in dem Polo, hörte laut Musik und rauchte. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurden in dem mitgeführten Rucksack sowie in dem Pkw Gegenstände aus den Einbrüchen in dem Kleingartenverein sowie
weiteres Diebesgut gefunden. Der Mann, der sich zunächst nicht ausweisen konnte, wurde vorläufig festgenommen.

Nachdem die Personalien des Wolfsburgers feststanden und er aus der polizeilichen Maßnahme entlassen werden sollte, verhielt er sich gegenüber den eingesetzten Beamten sehr aggressiv. Mehrfach erteilten Platzverweisen kam er nicht nach und musste erneut zur Durchsetzung der Verweise in Gewahrsam genommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal