Wolfsburg (ots) – Helmstedt, An der Bleiche

28.06.2021, 23.06 Uhr

Am Montagabend griff ein sich zuvor in hilfloser Lage befindlicher 41-Jähriger Helmstedter Rettungsbedienstete an, als diese ihn behandeln wollten. Auch gegen die alarmierte Streifenbesatzung setzte sich der mutmaßlich unter Drogen stehende Mann zur Wehr. Für die Entnahme einer Blutprobe waren weitere Unterstützungskräfte erforderlich.

Montagabend gegen 22.50 Uhr ging ein Anruf bei dem Rettungsdienst ein, dass in der Straße An der Bleiche eine hilflose Person liegen würde. Nachdem der 41-Jährige von den Rettungssanitätern angesprochen wurde, reagierte er gleich sehr aggressiv und beleidigend und versuchte diese zu schlagen und zu treten. Gemeinsam mit der Notarztwagen-Besatzung gelang es den Sanitätern, den Helmstedter am Boden zu fixieren. Dabei wurde ein Sanitäter leicht verletzt. Aufgrund seines Verhaltens sollte der 41-Jährige von den eingesetzten Polizeibeamten in Gewahrsam genommen werden, wogegen er sich erheblich wehrte. Dem augenscheinlich alkoholisierten und mutmaßlich unter Drogeneinfluss stehendem Mann sollte auf der Polizeiwache eine Blutprobe entnommen werden. Damit war er nicht einverstanden und leistete erneut Widerstand. Nur durch di Unterstützung weitere Einsatzkräfte konnte die Blutentnahme erfolgen. Im Anschluss verbrachte der Helmstedter die Nacht im Gewahrsam der Polizei. Gegen den 41-jährigen wurden Anzeigen wegen des tätlichen Angriffs auf die Rettungsbedienstete und zweifachen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizei Wolfsburg
Melanie aus dem Bruch
Telefon: 05361-4646104
E-Mail: melanie-aus-dem.bruch@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal