LK Harburg (ots) – Abrupter Wintereinbruch überrascht Autofahrer

In der Zeit von Freitagmittag bis zum Sonntagmorgen ereigneten sich insgesamt 18 Verkehrsunfälle auf den Autobahnen im Landkreis Harburg. Die Unfälle waren auf das winterliche Schneetreiben zurückzuführen. Dabei wurde zum Glück niemand verletzt, es entstand lediglich Sachschaden.

Brand einer Werkhalle

In Olderhausen/Marschacht kam es am Freitagnachmittag zu einem Brand eines Werk-/Lagerraums mit angrenzendem Hühnerstall. Bei dem Stall handelte es sich um einen kleinen, privaten Stall mit ca. 20 Hühnern. Bei Eintreffen der Rettungskräfte stand das Objekt bereits in Vollbrand, ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus konnte durch die Feuerwehr verhindert werden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Rodelspaß auf dem Brunsberg

Am Wochenende wurde der Brunsberg in Sprötze zu einem Outdoorspielplatz für Winterfreunde. Zahlreiche Familien nutzen die Gelegenheit, um mit ihren Kindern Schlitten zu fahren. Aufgrund des starken Zulaufs wurde es jedoch recht eng auf dem kleinen Berg. Die Besucher waren zwar größtenteils bemüht Abstand zu halten, allerdings war dieses aufgrund der Besucheranzahl nicht immer möglich. Durch die Polizei Buchholz mussten Verwarnungen ausgesprochen werden. Auch wenn wir – ihre Polizei – die Freude an dem schönen Winterwetter teilen, möchten wir sie dennoch darauf hinweisen, dass solche Menschenansammlungen in der derzeitigen Situation zu vermeiden sind und eine Schlittenfahrt durch den verschneiten Wald ebenfalls sehr reizvoll sein kann. Denn nur so bleiben wir alle gesund!

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Harburg
PHKin Winheim
Pressestelle

Telefon: 04181/285-0
E-Mail: pressestelle@pi-harburg.polizei.niedersachsen.de
www.pi-wl.polizei-nds.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Harburg übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal