Wiesbaden (ots) – 1. Belästigt, beleidigt und angespuckt,

Wiesbaden, Nordost, Paulinenstraße/Warmer Damm,
Samstag, 21.08.2021, 01:30 Uhr

(cp)In der Nacht von Freitag auf Samstag belästigte ein Mann in Wiesbaden zunächst vier junge Frauen, bevor er sie auch noch beleidigte und eine von ihnen bespuckte. Die Frauen wandten sich daraufhin an eine Gruppe Polizeibeamter, die den Mann festnehmen konnten.

Der alkoholisierte 26-Jährige sprach gegen 01:30 Uhr die vier Frauen im Alter von 17 bis 20 Jahren an einer Bank auf dem Warmen Damm an. Er habe ihnen sein Geschlechtsteil zeigen wollen, was diese aber nicht sehen wollten und ihm das auch unmissverständlich kundtaten. Er entblößte sich zwar nicht, soll aber aggressiv geworden sein, habe die Frauen beleidigt und einer von ihnen, einer 17-jährigen Wiesbadenerin, auch noch ins Gesicht gespuckt. Die Frauen entdeckten jedoch in der Nähe drei Polizeibeamte und machten diese auf den Mann aufmerksam. Erst jetzt wollte er gehen, aber zu spät. Die Polizisten nahmen den mutmaßlichen Täter fest und brachten ihn auf das Revier. Während der polizeilichen Maßnahmen hatte der Mann genügend Zeit sich zu beruhigen, sodass er schließlich am Morgen entlassen werden konnte.

2. Zeugen angeblicher Schlägerei gesucht
Wiesbaden, Mitte, Marktplatz,
Freitag, 20.08.2021, 22:20 Uhr

(cp)Freitagabend soll es auf dem Wiesbadener Marktplatz zu einer Schlägerei gekommen sein, bei der angeblich 30 Personen auf einen 17-Jährigen eingeschlagen haben sollen.
Gegen 22:25 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei auf dem Marktplatz gemeldet. Mehrere Streifen konnten letztlich aber nur noch den geringfügig verletzten jungen Mann antreffen. Er gab an, im Laufe des Abends mit der 30-köpfigen Gruppe in Streit geraten zu sein. Er habe sich mit einem von ihnen verabredet, um die Sache zu klären. Hierbei hätten dann alle 30 Personen auf ihn eingeschlagen und seien bei Herannahen der Streifen schlagartig in alle Himmelsrichtungen davongerannt. Zu den Tätern konnte er keine weiteren Angaben machen.
Zeugen der Tat werden gebeten, sich unter 0611 345-2140 mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

3. Körperverletzung – Zeugen gesucht,

Wiesbaden, Wilhelmstraße / Zufahrt Parkplatz Staatstheater,
Freitag, 20.08.2021, 23:25 Uhr

(cp)Freitagnacht wurde in der Wilhelmstraße, in Höhe der Zufahrt zum Parkplatz des Staatstheaters ein 26-jähriger Mann niedergeschlagen. Die Polizei sucht nun Zeugen.
Gegen 23:25 Uhr soll ein Unbekannter dem jungen Mann grundlos ins Gesicht geschlagen haben. Der 26-Jährige ging hierdurch zu Boden und trug eine blutende Nase davon. Der Täter soll etwa 30 Jahre alt, circa 183 cm groß sowie von kräftiger Statur gewesen sein und habe schwarze lockige Haare gehabt, die ihm bis zu den Ohren reichten. Hinweise nimmt die Polizei unter 0611 345 -2140 entgegen.

4. Glasbruch an Haltestelle,

Wiesbaden, Berliner Straße,
Freitag, 20.08.2021, 18.45 Uhr

(akl) In der Berliner Straße hat ein Mann am Freitagabend gegen 18.45 Uhr einen Elektroroller in die Verglasung einer Haltestelle geworfen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro. Zuvor hatte er vermutlich seinen Anschlussbus unmittelbar verpasst. Der Mann entfernte sich nach der Tat zu Fuß in Richtung Helmut-Schön-Sportpark. Er wurde als 180 cm groß, etwa 25 bis 30 Jahre alt mit „südländischem Phänotyp“ beschrieben. Der als korpulent beschriebene Mann habe eine dunkle Cargo-Hose und ein dunkelgrünes T-Shirt getragen. Hinweise nimmt die Ermittlungsgruppe des 4. Polizeireviers unter der Rufnummer (0611) 345-2440 entgegen.

5. Betrunkener behindert Straßenverkehr,
Wiesbaden, Südost, Mainzer Straße,
Samstag, 21.08.2021, 15:50 Uhr

(jka)Ein Wiesbadener staunte nicht schlecht als er am Samstagnachmittag mit seinem VW die Mainzer Straße stadtauswärts befuhr. Denn plötzlich soll ein junger Mann mit freiem Oberkörper sein Auto bestiegen und darüber gelaufen sein. Kurz zuvor soll er bereits im fließenden Verkehr mit Fäusten auf die Motorhaube eines anderen Fahrzeugs geschlagen haben und kreuz und quer über die Straße gelaufen sein. Die alarmierten Polizisten konnten in der Schwarzenbergstraße einen 21-Jährigen antreffen und auf ein Polizeirevier bringen. Nach einer durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Blutentnahme konnte der Mann seinen Rausch im Polizeigewahrsam ausschlafen.
Ein Strafverfahren wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr wurde eingeleitet.
An den bisher bekannten Autos entstand kein Schaden. Hinweisgeber, Zeugen und Geschädigte melden sich bitte unter der Telefonnummer 0611 / 345-2140 beim 1. Polizeirevier in Wiesbaden.

6. Mit Luftgewehr in Fuß geschossen,

Wiesbaden, Frauenstein, Am Simmler,
Samstag, 21.08.2021, 01:30 Uhr

(jka)Am frühen Samstagmorgen wurden Rettungsdienst und Polizisten des 3. Polizeireviers Wiesbaden zu einem Einsatz in die Straße „Am Simmler“ in Wiesbaden Schierstein entsandt. Dort wurde ein 28-Jähriger aufgefunden der augenscheinlich eine „Schussverletzung“ am Fuß aufwies. Kurz zuvor soll der Geschädigte mit einem Luftgewehr herumhantiert haben. Aus bislang ungeklärter Ursache soll sich ein Schuss gelöst und ein Projektil durch den Schuh bis in einen Fuß gedrungen sein. Der Verletzte wurde zur Behandlung in ein Wiesbadener Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen dauern an. Hinweisgeber und Zeugen melden sich unter 0611 345-2340 beim 3. Polizeirevier.

7. Gestohlener Transporter aufgefunden – 49-Jähriger festgenommen,
Wiesbaden, Biebrich- Äppelallee,
Samstag, 21.08.2021, 23:30 Uhr

(jka)Die Beobachtung eines aufmerksamen Wiesbadeners löste am Samstagabend in der Äppelallee einen polizeilichen Großeinsatz aus. Der Zeuge hatte auf dem Parkplatz eines Ladengeschäfts einen weißen Transporter mit eingeschaltetem Warnblinklicht und geöffneter Tür entdeckt und alarmierte daraufhin die Polizei. Bei der Überprüfung der Autokennzeichen wurde festgestellt, dass der Transporter der Marke Toyota vor wenigen Tagen in Wiesbaden gestohlen wurde, woraufhin mehrere Einsatzfahrzeuge dorthin geschickt wurden. Beim Versuch das Fahrzeug zu besteigen und sich mit dem Toyota vom Parkplatz zu entfernen konnte ein 49-jähriger Mann widerstandslos festgenommen und zu einem Polizeirevier gebracht werden. Inwiefern es sich bei dem Mann auch um den Autodieb handelt ist Gegenstand der Ermittlungen die die Wiesbadener Kriminalpolizei übernommen hat. Der mutmaßliche Täter, der augenscheinlich unter dem Einfluss von Drogen stand und weitere Betäubungsmittel mit sich führte ist auch nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Hinweise nimmt die Wiesbadener Kriminalpolizei unter der Rufnummer 0611 345-0 entgegen.

8. Mit Glasflasche verletzt und bedroht, Zeugen gesucht,
Wiesbaden, Paulinenstraße, Am Warmen Damm,
Samstag, 21.08.2021, 23:50 Uhr

(jka)Samstagabend gegen 23:50 Uhr kam es zu einem Streit zwischen mehreren jungen Männern in dessen Verlauf ein 18-Jähriger mit einer Glasflasche leicht verletzt wurde. Der Geschädigte hielt sich kurz vor Mitternacht im Bereich Paulinenstraße/Am Warmen Damm auf. Dort geriet er mit einer weiteren männlichen Person in einen lautstarken Streit. Vier weitere junge Männer kamen dazu um den Kontrahenten des 18-Jährigen zu unterstützen. Einer der vier Männer soll dann mit einer Flasche auf den Geschädigten eingeschlagen haben, wodurch dieser am Kinn leicht verletzt wurde. Ein weiterer drohte dem Opfer weitere Repressalien an. Die fünf jungen Männer konnten dann unerkannt flüchten. Die Polizei sucht nun nach Zeugen und Hinweisgebern die Angaben zu den mutmaßlichen Tätern machen können. Eine Person war ca. 17-21 Jahre alt und ungefähr 190 cm groß. Er hatte blonde Haare, trug einen Seitenscheitel mit kurzen Haaren an den Seiten. Bekleidet war der Mann mit einem grauen Jogginganzug. Ein weiterer, ebenfalls im Alter von 17 bis 21 Jahren hatte braune lockige Haare und einen braunen Teint. Hinweise nimmt das Haus des Jugendrechts der Polizeidirektion Wiesbaden unter 0611 345-0 entgegen.

9. Nach Unfall weitergefahren,

Wiesbaden, Bierstadter Straße/Alwinenstraße,
Freitag, 20.08,2021, 10.40 Uhr

(akl) Ein 94jähriger Mann aus Niedernhausen ist am Freitagmorgen gegen 10.40 Uhr in der Bierstadter Straße mit seinem Fahrzeug über eine Verkehrsinsel gefahren. In Höhe der Alwinenstraße fuhr er stadteinwärts mit der linken Fahrzeugseite über die Insel und beschädigte sich beide Reifen seines Mercedes. Ungeachtet dessen setzte er seine Fahrt bis in Höhe der Commerzbank fort. Dort wurde er von der Polizei kontrolliert. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von 8000 Euro.

   10. Motorrad gestohlen, Wiesbaden, Kurt-Schumacher-Ring Samstag, 
       21.08.2021, 20:00 Uhr bis Sonntag, 22.08.2021, 09:00 Uhr 

(Fu)Motorraddiebe haben in der Nacht zum Sonntag am Kurt-Schumacher-Ring ein dort abgestelltes Motorrad der Marke BMW im Wert von rund 1.000 Euro gestohlen. An dem entwendeten, roten BMW, Modell R 850 war zuletzt das Kennzeichen WI-WP 6 angebracht. Personen, die Hinweise zur Tat oder zum Verbleib des gestohlenen Fahrzeugs geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei unter der Telefonnummer (0611) 345-0 in Verbindung zu setzen.

   11.  Taxifahrer von drei Personen angegriffen Wiesbaden, Westend, 
        Bleichstraße Sonntag, 22.08.2021, 06:30 Uhr 

(Fu)Am Sonntagmorgen wurde ein 32-jähriger Taxifahrer in der Bleichstraße von drei unbekannten Tätern attackiert und leicht verletzt. Der 32-Jährige sei im Rahmen seiner Tätigkeit als Taxifahrer von drei männlichen Personen im Bereich Bleichstraße angesprochen worden. Im Verlauf der Verhandlungen über den Fahrpreis habe ihn einer der drei Männer mit einer Trinkflasche aus Kunststoff geschlagen. Nach dem Angriff seien die Täter dann zu Fuß in Richtung Fußgängerzone geflüchtet. Der Angreifer wurde als etwa 28 bis 30 Jahre alt beschrieben. Er soll schwarze Haare, einen schwarzen Vollbart, ein graues Hemd oder T-Shirt und eine schwarze Hose getragen haben.
Die Trinkflasche konnte am Tatort aufgefunden und sichergestellt werden.
Hinweise nimmt das 1. Polizeirevier unter der Telefonnummer (0611) 345-2140 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen
Polizeidirektion Wiesbaden
Kommissar vom Dienst

Telefon: (0611) 345-2042
E-Mail: KvD.Wiesbaden.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden (KvD) – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal