Wiesbaden (ots) – 1. Diebe bieten Hilfe an,

Wiesbaden, Yorckstraße,
Dienstag, 13.04.2021, 10:15 Uhr

(fe) Am Dienstagvormittag gaukelten zwei Täter in Wiesbaden gutes Benehmen vor um an die Geldbörse einer 81-jährige Wiesbadenerin zu gelangen.
Beide Männer sprachen die Geschädigte vor deren Wohnung in der Yorckstraße an und boten ihre Hilfe beim Tragen von Einkäufen an. Die Dame willigte dankend ein und begab sich mit einem der Männer zu ihrer Wohnungstür. Auf dem Weg gelang es dem Täter, unbemerkt ihre Geldbörse samt Personalausweis und einem geringen Bargeldbetrag aus der Einkaufstasche zu stehlen. Die beiden Täter ergriffen sogleich mit ihrer Beute die Flucht.
Ein männlicher Täter sei zwischen 20 und 30 Jahren alt und etwa 165 cm groß gewesen, habe ein südländisches Erscheinungsbild gehabt, eine Wollmütze sowie eine OP-Maske getragen und sei dicklich gewesen.
Der zweite männliche Täter sei ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahren alt gewesen, habe auch ein südländisches Äußeres gehabt, wies jedoch eine schlankere und größere Statur auf. Er trug während der Tat ebenfalls eine OP-Maske.
Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 2340 an das 3. Polizeirevier in Wiesbaden zu wenden.

Die Polizei rät immer wieder: Lassen Sie sich es nicht zu, dass sich unbekannte Personen Zutritt zu Ihrer Wohnung verschaffen. Seien Sie äußerst misstrauisch und übergeben Sie fremden Personen keine Wertgegenstände. Verständigen Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort Ihre zuständige Polizeidienststelle oder wählen Sie den Polizeinotruf 110. Umfangreiche Sicherheitstipps für Seniorinnen und Senioren hält die Polizei in der Broschüre „Der goldene Herbst“ für Interessierte bereit (siehe auch www.polizei-beratung.de).

2. Tabakwaren aus Einkaufsmarkt gestohlen,
Wiesbaden, Mainzer Straße,
Dienstag, 13.04.2021, 23:30 Uhr bis Mittwoch, 14.04.2021, 00:20 Uhr

(fe) In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch entwendeten Einbrecher mehrere Tabakwaren aus einem Einkaufsmarkt in der Mainzer Straße. Die unbekannten Täter verschafften sich ersten Ermittlungen zufolge durch einen Seiteneingang des Marktes Zugang zu einem Lagerbereich. Dort angekommen, machten sie sich an einem Rollcontainer zu schaffen wobei ein Sachschaden in Höhe von circa 200 Euro entstand. Aus diesem stahlen sie eine bislang unbekannte Menge an Tabakwaren.
Die Täter flohen im Anschluss mit der Beute in unbekannte Richtung. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen keine Täterhinweise vor.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 0 an die Kriminalpolizei in Wiesbaden zu wenden.

3. Auf offener Straße gewürgt,

Wiesbaden, Kastel, Schwarzenbergstraße,
Dienstag, 13.04.2021, 20:15 Uhr

(fe) Am Dienstagabend wurde ein 58 Jahre alter Mann in Kastel nach eigenen Angaben unvermittelt attackiert und gewürgt.
Im Bereich der der Schwarzenbergstraße habe ein dunkles Fahrzeug neben dem Geschädigten angehalten. Die beiden Insassen hätten ihn zunächst zu ihrem Fahrzeug gerufen und ihn daraufhin ohne ersichtlichen Grund angegriffen. Dabei habe ihn ein unbekannter Täter mit beiden Händen gewürgt, während der andere einen Faustschlag angedroht habe.
Nach Angaben des 58-Jährigen hätten die Täter plötzlich von ihm abgelassen und seien mit ihrem dunklen Pkw der Kompaktklasse geflohen.
Der Täter, der den Mann gewirkt haben soll sei im mittleren Alter gewesen, habe eine sportliche Figur, helle Haut und schwarze kurze Haare gehabt. Seine Größe wird auf etwa 190 cm geschätzt, weiterhin trug er ein weißes Oberteil und eine dunkle Hose.
Der zweite Täter habe ein ähnliches Erscheinungsbild samt dunkler, kurzer Haare gehabt, sei ebenfalls 190 cm groß und im mittleren Alter gewesen. Er habe einen grauen oder grünen Kapuzenpullover getragen.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 2240 an das 2. Polizeirevier in Wiesbaden zu wenden.

4. Erst in Unfall verwickelt, dann bestohlen,
Wiesbaden, Hollerbornstraße,
Dienstag, 13.04.2021, 17:00 Uhr

(fe) Am Dienstagnachmittag wurde dem Fahrer eines E-Scooter in Wiesbaden sein Gefährt gestohlen, nachdem er in einen Verkehrsunfall verwickelt gewesen war.
Zunächst befuhr der 59-Jährige mit seinem E-Roller die Hollerbornstraße in Richtung Daimlerstraße. Der 28 Jahre alte Fahrer eines Smarts parkte am Straßenrand der Hollerbornstraße, übersah ersten Ermittlungen zur Folge den Roller-Fahrer und öffnete seine Fahrertür in Richtung der Straßenseite.
Der 59 Jahre alte Mann aus Wiesbaden stieß gegen die geöffnete Fahrertür und kam zu Fall. Hierbei verletzte sich der Mann und wurde in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 1.600 Euro.
Der verunfallte E-Roller wurde zunächst im Bereich der Unfallstelle abgestellt, kurz darauf jedoch von bisher unbekannten Tätern gestohlen. Der Wert des Rollers wird durch den Geschädigten auf etwa 250 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Diebstahl liegen bisher nicht vor.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 2540 an das 5. Polizeirevier in Wiesbaden zu wenden.

5. Mehrere Katalysatoren entwendet,

Wiesbaden, Biebrich, Äppelallee,
Nacht zum Dienstag, 13.04.2021

(fe) In der Nacht von Montag auf Dienstag wurden durch unbekannte Diebe mehrere Katalysatoren von dem Gelände eines Autohändlers in der Äppelallee entwendet. Bisherigen Ermittlungen zur Folge entfernten die Täter auf dem Parkplatz des Autohauses aus mindestens fünf Pkw die verbauten Katalysatoren im Wert von insgesamt etwa 2.500 Euro. Im Anschluss flohen die Täter mit den erbeuteten Katalysatoren in unbekannte Richtung.

Zeuginnen und Zeugen werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (0611) 345 0 an die Kriminalpolizei in Wiesbaden zu wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen – Wiesbaden
Konrad-Adenauer-Ring 51
65187 Wiesbaden
Telefon: (0611) 345-1041 / 1042
E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

Original-Content von: Wiesbaden – Polizeipräsidium Westhessen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal