Varel (ots) – Fahren ohne Prüfbescheinigung

In der Nacht von Freitag auf Samstag wurde ein 18-jähriger Zeteler um 23:35 Uhr in der
Breslauer Straße in Varel durch eine Funkstreife des Polizeikommissariats Varel angehalten
und kontrolliert. Der junge Mann war mit einem Mofa unterwegs, obwohl er die dafür
erforderliche Prüfbescheinigung nie erworben hat. Gegen den wiederholt auffälligen jungen
Mann wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht – Parkender Pkw beschädigt

Auf dem Parkplatz einer Parkbucht entlang der Haferkampstraße in Varel kam es am
20.08.2021 in der Zeit zwischen 13:30 Uhr und 16:50 Uhr zu einem Verkehrsunfall.
Beschädigt wurde ein geparktes Fahrzeug am Kotflügel Stoßfänger vorne links. Vermutlich
verursachte ein ein -oder ausparkendes Fahrzeug diesen Schaden. Der Unfallverursacher
entfernte sich jedenfalls von der Unfallstelle, ohne sich um den Schaden gekümmert zu
haben. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von 1.000 Euro. Die Ermittlungen dauern
an. Zeugen des Vorfalles werden gebeten sich unter der Rufnummer 04451/923-115 mit der
Polizei Varel in Verbindung zu setzen.

Pkw-Fahrer verursacht Unfall unter Alkoholeinfluss

Am Samstagnachmittag um 10.40 Uhr kam es in der Westersteder Straße in Zetel zu einem
Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem Radfahrer. Der 52-jährige Radfahrer befuhr
die Westersteder Straße aus Neuenburg kommend in südliche Richtung. Der aus der
einmündenden Straße Astede kommende 27-jährige Autofahrer bemerkte den Radfahrer zu
spät, so dass es zur Kollision beider Verkehrsteilnehmer kam. Der Radfahrer verletzte sich
glücklicherweise nicht bei dem Unfall. Im Zuge der ersten Ermittlungen ist allerdings eine
Alkoholbeeinflussung bei dem Autofahrer festgestellt worden. Der junge Mann aus Zetel
wurde dem Polizeikommissariat Varel zur Entnahme einer Blutprobe zugeführt. Auf ihn
kommt ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung zu. Der Führerschein
des Mannes wurde durch die Polizei sichergestellt.

Verkehrsunfall mit Moped vermutlich durch technischen Defekt

Auf der Rahlinger Straße in Varel in Höhe der Porzellanfabrik kam es am Samstag um 15.45
Uhr zu einem Unfall. Ein 64-jähriger Mopedfahrer kam mit seinem Gefährt alleinbeteiligt zu
Fall. Ersten Ermittlungen zufolge führte vermutlich ein gelöstes Spritzschutzblech zur
Blockade des Vorderreifens, so dass der 64-jährige Oldenburger stürzte. Der Mann zog sich
Verletzungen am rechten Bein, am Arm und im Gesicht zu. Er wurde vorsorglich durch
Rettungskräfte ins Krankenhaus nach Varel verbracht und dort stationär aufgenommen. Das
nicht mehr fahrbereite Moped wurde durch Bekannte des Verunfallten abgeschleppt

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal