Wilhelmshaven (ots) – Die vergangenen Silvesternacht war aus polizeilicher Sicht außergewöhnlich ruhig. Die Einsatzlage unterschied sich nicht von normalen Nächten. Die Bürger der Stadt verhielten sich ausgesprochen kooperativ und es wurden keine Verstöße gegen die geltende Corona-Verordnung festgestellt.

Im Zusammenhang mit dem Abbrennen von Feuerwerkskörper wurde eine versuchte Körperverletzung in Altengroden angezeigt, weil Personen mit Böllern beworfen wurde. Es wurde eine Strafanzeige gefertigt. Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt. Ebenfalls durch Feuerwerkskörper wurde ein Pkw in Altengroden beschädigt. Zeugen beobachteten, wie absichtlich Feuerwerksraketen in Richtung eines Pkw abgeschossen wurden. Auch dieser Fall wurde zur Anzeige gebracht.

Versuchter Geschäftseinbruch Am Morgen des 31.12.2020 wurde an einem Getränkemarkt in der Ebkeriege eine beschädigte Eingangstür festgestellt. Offensichtlich gelang es dem Täter nicht, in das Geschäft einzudringen. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal