Wilhelmshaven (ots) –

Verkehrsunfallgeschehen

Bockhorn
Am Freitag, 10.09.2021, kam es in Bockhorn im Eschweg zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Eine 47jährige Bockhornerin beabsichtigte, rückwärts aus ihrer Grundstückseinfahrt herauszufahren, wobei sie einen 58jährigen, ebenfalls aus Bockhorn stammenden mit seinem Pkw übersah. Durch den Zusammenstoß wurde der 58jährige leicht verletzt.

Am Sonnabend, 11.09.2021, kam es im Bereich Bockhorn zu insgesamt drei Unfällen mit verletzten Personen.
Gegen 09:10 Uhr befuhren die 51jährige aus Sulingen und die 30jährige aus Bockhorn in dieser Reihenfolge die Hauptstraße in Grabstede in Richtung Bredehorn. Die 51jährige beabsichtige nach rechts auf ein Grundstück abzubiegen, welches die 30jährige übersah, sodass es zum Auffahrunfall kam. Durch den Zusammenstoß wurde das Fahrzeug der 51jährigen in eine angrenzende Hecke geschoben, welche ebenfalls zu Schaden kam. Beide Beteiligten wurden leicht verletzt, die Pkws zum Teil stark beschädigt.
Gegen 14:40 Uhr befuhr ein 67jähriger aus Bockhorn die Lange Straße in Richtung Bundesstraße. Als er an einem haltenden Pkw links vorbeifährt, übersieht er den entgegenkommenden 58jährigen aus Bockhorn, sodass es zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen kommt. Der 67jährige musste mit leichten Verletzten in ein Krankenhaus verbracht werden.
In den Abendstunden, gegen 22:20 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten und einer schwer verletzten Person im Bereich Steinhausen. Eine 18jährige, aus Wiesmoor stammende Pkw-Führerin wollte von der Bremer Straße kommend auf die Landesstraße einbiegen, missachtete dabei jedoch die Vorfahrt der von links kommenden 21jährigen Varelerin, welche die Landesstraße in Richtung Wilhelmshavener Straße befuhr. Durch den Zusammenstoß beider Fahrzeuge wurden die 21jährige schwer, die 18jährige sowie der Beifahrer der 21jährigen leicht verletzt in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Zetel

Am Sonnabend, gegen 09:50 Uhr, befuhr der 84jährige, aus Zetel stammende Pkw-Führer die Westersteder Straße in Neuenburg und wollte nach links in die Ladestraße abbiegen. Hierbei übersah er einen 60jährigen Zeteler, welcher mit seinem Fahrrad den Geh-/Radweg in entgegengesetzter Richtung befuhr. Der Radfahrer musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern, wodurch er zu Fall kam und sich leicht verletzte.

Varel

Zu einem ähnlichen Unfall kam es am Freitag, 10.09.2021, gegen 17:00 Uhr, in der Jaderberger Straße. Ein 63jähriger Vareler beabsichtige, nach links auf ein Grundstück abzubiegen, wobei er einen auf dem Radweg entgegenkommenden 69jährigen aus Varel übersah. Beide Beteiligten leiteten eine Vollbremsung ein, sodass es nicht zu einem Zusammenstoß zwischen den Fahrzeugen, der Fahrradfahrer jedoch zu Fall kam und sich hierbei leichte Verletzungen zuzog.
Um kurz nach 19:30 Uhr am Freitagabend kam es zu einem weiteren Unfall, bei welchem ein 15jähriger Mofa-Fahrer aus Varel leicht verletzt wurde. Er befuhr mit seinem Fahrzeug die Hans-Schütte-Straße in Richtung Bockhorner Straße. Plötzlich lockerte sich eine Schraube an der Vorderachse des Mofas, sodass der 15jährige die Kontrolle über das Fahrzeug verlor, nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen einen dort aufgestellten Müllcontainer prallte. Der 15jährige wurde mit leichten Verletzungen dem Krankenhaus zugeführt. Nach Zeugenangaben hatte der 15jährige erst kurz zuvor das Vorderrad gewechselt und hier augenscheinlich die Verschraubung zwischen Rad und Achse nicht gänzlich angezogen.

Verkehrsunfallflucht

Varel
Am Freitag, 10.09.2021, in der Zeit zwischen 18:10 Uhr und 20:30 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall im Bleichenpfad in Varel. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer beschädigte den ordnungsgemäß abgestellten Pkw der geschädigten Firma auf der rechten Fahrzeugseite
nicht unerheblich und entfernte sich anschließend vom Ort, ohne der Firma oder der Polizei Kenntnis von dem Unfall zu geben. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizei Varel unter 04451 – 9230 zu melden.

Sachbeschädigung

Zetel
Am frühen Sonntagmorgen, 12.09.2021, gegen 01:15 Uhr, wird durch eine Zeugin eine männliche Person im Bereich der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde in Neuenburg bemerkt, welche Schilder, Dekorationen und Mülleimer beschädigte. Weiter wurden durch die Person zwei Fenster einer Eingangstür beschädigt. Die Zeugin beschreibt die männliche Person mit ca. Mitte 40 Jahre und sehr kurzen Haaren. Weiter sei sie mit einem roten T-Shirt und einer kurzen blauen Hose bekleidet und mit einem Mofa plus Anhänger unterwegs gewesen. Personen, die weitere Angaben über den Sachverhalt oder die Person machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei in Varel unter 04451 – 9230 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal