Jever, Schortens, Wangerland (ots) – Verkehrsunfall mit unerlaubtem Entfernen vom Unfallort:
Jever, Am Hillernsen Hamm/Wangerländische Straße
26.08.21, 16.00 Uhr bis 29.08.21, 01.19 Uhr
Anhand der vor Ort vorgefundenen Spurenlage kann davon ausgegangen werden, dass ein unbekannter Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrzeug von der Wangerländischen Straße in die Straße Am Hillernsen Hamm abgebogen und hierbei von seinem Fahrstreifen nach links abgekommen war.
Hierbei überfuhr er eine Verkehrsinsel und ein darauf befindliches Verkehrsschild, wodurch Sachschaden entstand.
Der Unbekannte entfernt sich anschließend von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern,

Brandermittlung

Am Samstag Nachmittag, gegen 16.00 Uhr, war es in der Störtebekerstraße im Wangerland zum Brand einer Gartenhütte gekommen.
Entdeckt wurde er Brand von zwei zufällig in der Nähe anwesenden Zeugen, die sofort die ersten Maßnahmen, wie Absetzen eines Notrufes und Benachrichtigung der Hausbewohner einleiteten.
Die Gartenhütte stand in Vollbrand und wurde schließlich durch die Feuerwehr gelöscht.
Die Ermittlungen zur Brandursache dauern noch an.

Brand eines Abfallbehälters

Am Samstag, gegen 15.39 Uhr, wird in der Straße Auf den Flaggen in Schortens der Brand einer Mülltonne gemeldet.
Der Brand kann zunächst mit eigenen Mitteln eingedämmt und schließlich durch die eintreffende Feuerwehr vollständig gelöscht werden.
Brandursächlich scheinen Kohlereste gewesen zu sein, die in die Tonne gefüllt wurden, obwohl sich in der Kohle offenbar noch Restglut befand.

Sachbeschädigung an einer Holzhütte / Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte
Durch Zeugen wird der Polizei am 28.08.21, gegen 21.42 Uhr eine Ruhestörung auf einem Spielplatz in der Straße Am Friesenwall in Jever, OT Cleverns, gemeldet.
Die Meldung wird wenig später dahingehend erweitert, dass durch die Personen gerade ein auf dem Gelände befindlicher Schuppen beschädigt wird.
Die eintreffenden Polizeibeamten können im Nahbereich zwei 14 und 15 Jahre alte Jugendliche feststellen, die jedoch bei den polizeilichen Maßnahmen durch aktive Gegenwehr erheblichen Widerstand leisten. Hierbei werden die Polizeibeamten leicht verletzt.
Die beiden Jugendlichen erwartet nun ein Strafverfahren

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal