Wilhelmshaven (ots) –

Wie bereits bekannt kam es am gestrigen Abend zu einer Versammlung 
von etwa 250 Personen am Rathausplatz in Wilhelmshaven.

Hier geht es zur Pressemitteilung:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/68442/5098606

Im Rahmen der Versammlung skandierten die Teilnehmer vereinzelnd 
"Frieden, Freiheit/Demokratie, keine Diktatur" und nutzten weiterhin 
Tröten und Pfeifen.

Nachdem die Versammlung auf dem Rathausplatz gegen 20.10 Uhr ohne 
besondere Vorkommnisse endete, trennten sich die Personen, wobei sich
anschließend eine Personengruppe in den Innenstadtbereich und 
weiterhin auf den dortigen Weihnachtsmarkt begab. Einige Personen 
skandierten dort ebenfalls die o.g. Parole und nutzten erneut Tröten 
und Pfeifen.

Die Polizei wertet aktuell aus der Bevölkerung übersandtes und in den
sozialen Medien veröffentlichtes Videomaterial sowie Zeugenaussagen 
aus und prüft die Einleitung von Ordnungswidrigkeiten- und 
Strafverfahren. 

Bei der gestrigen unangemeldeten Versammlung besteht ein Zusammenhang
zu den zurückliegenden Spaziergängen, die seit geraumer Zeit am 
Montagabend im Kontext zum Pandemiegeschehen und den politischen 
Maßnahmen landesweit stattfinden. 

Die Polizei wird gemeinsam mit der zuständigen Ordnungs- und 
Versammlungsbehörde der Stadt Wilhelmshaven die aktuelle Entwicklung 
beobachten, verstärkt Präsenz zeigen und gegen Zuwiderhandlungen 
vorgehen.


Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland
Pressestelle Wilhelmshaven
Telefon: 04421/942-104
und am Wochenende über 04421 / 942-215
www.polizei-wilhelmshaven.de
www.twitter.com/Polizei_WHV_FRI

Original-Content von: Polizeiinspektion Wilhelmshaven/Friesland übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal