Wesel (ots) – Montagnachmittag gegen 15.00 Uhr kam es auf der Emmericher Straße (L7) zu einem schweren Verkehrsunfall mit sechs verletzten Personen. Ein mit fünf Personen besetzter PKW befuhr die Emmericher Straße aus Richtung Flüren kommend in Fahrtrichtung Schepersfeld. Ausgangs der dort eingerichteten Baustelle kollidierte der PKW mit einem entgegenkommenden LKW.
Die 26-Autofahrerin aus Marl wurde durch den Zusammenstoß schwer verletzt und mit einem Rettungswagen zu einem örtlichen Krankenhaus verbracht. Der 50-jährige LKW-Fahrer und die vier weiteren Insassen des PKW (3 Kinder im Alter von 12, 9 und 6 Jahren, sowie eine 67-jährige Frau aus Marl) wurden leicht verletzt und ebenfalls mit Rettungswagen örtlichen Krankenhäusern zugeführt.

Die beiden Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Aus den Fahrzeugen liefen Betriebsmittel auf die Fahrbahn und in den Grünstreifen. Die Untere Wasserbehörde wurde daraufhin verständigt und kofferte das betroffene Erdreich aus. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Für die Bergung des LKW benötigte der Abschleppdienst ein Spezialfahrzeug.
Nach der Bergung der Fahrzeuge wurde die Fahrbahn durch ein Kehrfahrzeug der Stadt Wesel gereinigt. Ein zwischenzeitlich angeforderter Rettungshubschrauber landete in der Nähe der Unfallstelle, kam jedoch nicht zum Einsatz.

Die Emmericher Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme zwischen der Ackerstraße und der Julius-Leber-Straße/Holzweg bis in die späten Abendstunden gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Leitstelle
Telefon: 0281 / 107-1122
Fax: 0281 / 107-1130
E-Mail: poststelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal