Voerde (ots) – Am Mittwochabend gegen 23.00 Uhr sind eine Polizistin und ihr Kollege so schwer verletzt worden, dass sie nicht mehr dienstfähig waren.
Ausgangspunkt war ein Verkehrsunfall mit Sachschaden.

Ein Zeuge meldete zu diesem Zeitpunkt einen Sachschadensunfall am Feldmannweg.
Bei Eintreffen der Polizei stellten diese am Unfallort fest, dass der Unfallverursacher, ein 19-jähriger Mann aus Dinslaken, unter Alkoholeinfluss stand.

Auf Ansprache griff dieser die beiden Polizeibeamten unmittelbar an und schlug beiden Beamten mit den Fäusten ins Gesicht. Hierbei verletzten sie sich so schwer, dass ein Rettungswagen die Beiden in ein Krankenhaus brachte.

Der 19-Jährige konnte durch die verletzten Beamten noch mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und gefesselt werden. Hierbei unterstützte sie der Melder des Unfalls, ein Polizist aus Duisburg, der den Unfall privat beobachtet hatte. Auch dieser erlitt Verletzungen, da der 19-Jährige weiterhin nach ihnen trat und um sich schlug.

Unterstützungskräfte brachten den Dinslakener zur Wache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Zuvor war er ebenfalls vor Ort von einem Arzt untersucht worden, da er angegeben hatte, Luftbeschwerden zu haben.
Der 19-Jährige verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. Ihn erwartet ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal