Kreis Wesel (ots) –

Kreisweit versuchten am Mittwoch erneut Betrüger, an Geld und Wertgegenstände zu kommen und gaben sich gegenüber älteren Menschen als Polizeibeamte aus. Zum Glück fiel niemand auf die Masche herein. Alle Angerufenen verhielten sich richtig und legten auf.

Dennoch möchte die Polizei die Anrufe zum Anlass nehmen, um erneut vor den unterschiedlichen Maschen zu warnen und vor allem auch die Angehörigen zu bitten, ihre Lieben über die Situationen, die die Betrüger darstellen, aufzuklären und sie davor zu warnen!

Niemand überbringt schlimme Nachrichten telefonisch! Die Polizei stellt keine Geld- und Wertgegenstände von Ihnen sicher, um Ihr Eigentum zu schützen! Seien Sie kritisch und lassen Sie sich nicht in ein Gespräch am Telefon verwickeln!

Legen Sie bei derartigen Anrufen sofort auf und übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte!

Kontakt für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal