Alpen (ots) – Am Pfingstmontag beobachteten drei Zeugen aus einem Fenster eines Einfamilienhauses an der Xantener Straße einen Unbekannten. Dieser lief gegen 21.00 Uhr an dem Haus vorbei in Richtung der Grünthalkreuzung.
Der unbekannte Mann trug eine OP-Maske.

Etwa eine viertel Stunde später klingelte es. Die 53-jährige Alpenerin öffnete daraufhin die Tür. Ihr Lebensgefährte befand sich zu diesem Zeitpunkt im hinteren Bereich des Hauses, ihr Sohn oben im Obergeschoss.

Vor der Tür bedrohte ein Unbekannter sie mit einem orangefarbenen Messer. Der Frau gelang es, den Mann wegzustoßen, die Tür zu schließen und um Hilfe zu rufen, woraufhin der Sohn und der Lebensgefährte die Verfolgung aufnahmen.

In Höhe der Straße Grüner Weg verloren sie den Täter jedoch aus den Augen.

Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt war. Die Fahndung verlief bislang ohne Erfolg.

Dem Täter war es nicht gelungen, Beute zu machen. Die Alpenerin blieb unverletzt.

Ob es sich bei dem Unbekannten, der zuvor an dem Wohnhaus vorbei lief, auch um den Tatverdächtigen handelt, steht zurzeit nicht fest. Die Kriminalpolizei übernahm unmittelbar nach der Tat die Ermittlungen.

Beschreibung des Unbekannten:

Ca. 25 Jahre, stabile Figur mit leichtem Bauchansatz, trug einen weißen Pullover und ein weißes Adidas-Basecap.

Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Kamp-Lintfort, Tel.: 02842 / 934-0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Wesel
Pressestelle
Telefon: 0281 / 107-1050
Fax: 0281 / 107-1055
E-Mail: pressestelle.wesel@polizei.nrw.de
https://wesel.polizei.nrw

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Wesel übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal