Friedberg (ots) – Pressemeldungen der Polizei Wetterau vom 15.04.2021

Hoher Sachschaden an Haustür

Bad Nauheim: Sachschaden von ca. 1000 Euro entstand durch Einbrecher, die eine Haustür aufzubrechen versuchten.
Zwischen Samstagmittag (10.4.) und Dienstag (13.4.) gegen 11 Uhr richteten die Täter den massiven Schaden an der Tür eines Mehrfamilienhauses in der Schwalheimer Straße an.
Letztlich gelang es nicht, die Tür aufzuhebeln. Hinweise nimmt die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 entgegen.

++

Brand in Einfamilienhaus

Bad Nauheim: Aus bislang ungeklärter Ursache brannte es am Mittwoch (14.4.) im Erdgeschoss eines Einfamilienhauses im „Grüner Weg“.
Als Feuerwehr und Polizei gegen 18.25 Uhr vor Ort eintrafen, hatten bereits alle Personen das Gebäude verlassen. Mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung kamen zwei Personen in ärztliche Behandlung.
Am Haus entstand Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.
Aufgrund der Brandgase konnten die Anwohner nach Beendigung der Löscharbeiten nicht in ihre Wohnung zurückkehren.
Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Hinweise auf vorsätzliche Brandstiftung liegen bislang nicht vor.
Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 nimmt Hinweise entgegen.

++

Weißer PKW flüchtet nach Kollision mit Kind

Rosbach: Mit seinem Tretroller fuhr ein 7-Jähriger am Mittwoch (14.4.) gegen 18.45 Uhr durch die Ringstraße in Rodheim.
Während der Junge von der Rosbacher Straße in Richtung Nieder-Wöllstädter Straße fuhr, kam ihm ein weißes Auto entgegen. Aus bislang ungeklärten Gründen, soll es zum Zusammenstoß gekommen sein. Das Kind stürzte.
Der PKW sei rückwärts in Richtung Nieder-Wöllstädter Straße gefahren, habe gewendet und sei in Richtung der nahliegenden Schule verschwunden.
Der 7-Jährige verletzte sich bei der Kollision leicht.
Die Polizei in Friedberg, Tel.: 06031/601-0 ermittelt wegen Unfallflucht und sucht Zeugen des Vorfalls. Bei dem gesuchten Fahrzeug soll es sich um einen weißen PKW, möglicherweise einen Audi, gehandelt haben.

Corina Weisbrod

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal