Friedberg (ots) –

Pressemeldungen der Polizeidirektion Wetterau vom 08.10.2021

+++

Rosbach v.d.H. – Ober-Roßbach: Fahrräder aus Schuppen geklaut

Fahrraddiebe suchten in der vergangenen Nacht ein Grundstück in der Straße „Bei den Pflanzenländern“ auf. Die Täter knackten das Schloss des an einem Carport gelegenen Schuppens auf und griffen sich daraus zwei Mountainbikes. Das 27,5 Zoll große Fahrrad der Marke „Cannondale“ ist schwarz, das 29-Zoll Bike vom Hersteller „Canyon“ ist in grau-schwarzer Farbe gehalten. Zeugen, die die Täter zwischen Donnerstagabend (07.10.2021), gegen 20.00 Uhr und Freitagmorgen (08.10.2021), gegen 07.00 Uhr beobachteten oder Angaben zum Verbleib der rund 2.600 Euro teuren Bikes machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06031) 6010 mit der Friedberger Polizei in Verbindung zu setzen.

+++

Friedberg: Mit Filzstiften Schule beschmiert

Auf rund 5.000 Euro werden die Kosten geschätzt, die für das Entfernen von Graffiti auf dem Gelände der Henry-Benrath-Schule fällig werden. In der Zeit von Dienstag (05.10.2021), gegen 15.15 Uhr bis Mittwoch (06.10.2021), gegen 06.00 Uhr brachten Schmierfinken diese mit einem schwarzen Filzstift auf Wände, Scheiben, Hinweisschilder und Türen der Schule auf. Zudem beschmierten die Täter ein Heizkraftwerk und eine Trafostation. Unter anderem ließen die Unbekannten Signaturkürzel wie „MCK“, „LONE“, „PMS“, „Kaesegrew“ oder „FTO“ zurück. Hinweise zu Personen, die sich zur genannten Zeit auf dem Schulgelände befanden oder zu den Urhebern der Schmierereien, nimmt die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010 entgegen.

+++

Bad Nauheim: Kind nach Zusammenstoß leichtverletzt

An der Kreuzung Ludwig- und Lessingstraße prallten am Donnerstagnachmittag (07.10.2021) ein Golf und ein dreijähriger Junge auf einem Laufrad zusammen. Das Kind überquerte gegen 13.00 Uhr mit dem Rad einen Fußgängerüberweg. Die Fahrerin eines Golfs schaffte es nicht mehr rechtzeitig zu bremsen und erfasste den Jungen. Der kleine Bad Nauheimer trug leichte Verletzungen davon und wurde zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gebracht. Die Seniorin aus Florstadt blieb unverletzt.

+++

Bad Nauheim: Unfallflucht am großen Teich

Einen Schaden von rund 1.000 Euro ließ ein flüchtiger Unfallfahrer an einem auf dem Parkplatz des großen Teichs abgestellten grauen Golf zurück. Am Freitag vergangener Woche (01.10.2021), stand der Wagen ab etwa 07.45 Uhr auf dem Parkplatz. Vermutlich beim Rangieren prallte der Flüchtige gegen den rechten Kotflügel sowie die vordere Tür auf der Beifahrerseite. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug nehmen die Ermittler der Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 6010 entgegen.

+++

Bad Nauheim: Trotz Unfallschaden weitergefahren

Am Dienstagabend (05.10.2021), gegen 21.00 Uhr stellte der Besitzer seinen grauen Maserati „Quattroporte“ am Fahrbahnrand der Wilhelmstraße ab. Als er am nächsten Morgen gegen 09.00 Uhr wieder zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, entdeckte er einen frischen Unfallschaden an der hinteren Stoßstange. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass ein flüchtiger Unfallfahrer beim Ein- oder Ausparken gegen die Stoßstange gestoßen war. Die Reparatur wird mindestens 1.000 Euro kosten. Die Polizei sucht Zeugen, die den Unfallfahrer beobachteten oder sonst Angaben zu dem flüchtigen Fahrer machen können. Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg unter Tel.: (06031) 6010.

+++

Fahrradcodierung im Wetteraukreis: Weitere Veranstaltung in Butzbach

Am Freitag, 15.10.2021 wird für interessierte Fahrradbesitzerinnen und -Besitzer auf dem Gelände des Polizeizentrums in Butzbach erneut eine Codieraktion angeboten.

Wie bereits bei verschiedenen Veranstaltungen zuvor, können Bürgerinnen und Bürger ihre Fahrräder auch dieses Mal mit einem individuell vergebenen Code markieren lassen. Diebe schreckt diese sogenannte F.E.I.N.-Codierung häufig ab. Denn wenn sie von Ordnungshütern mit dem so gekennzeichneten Rad angetroffen werden, stellt sich schnell heraus, dass es sich bei den Straftätern nicht um deren rechtmäßige Besitzer handelt.
Außerdem ermöglicht die genannte Kennzeichnung der Polizei, die entwendeten Drahtesel wieder an deren rechtmäßige Eigentümern auszuhändigen. Auch herrenlos aufgefundene Bikes können so zugeordnet werden.

Die Codieraktion findet am Freitag, den 15. Oktober zwischen 9 Uhr und 16 Uhr auf dem Gelände des Polizeizentrums in Butzbach (Roter Lohweg 29) statt.
Für die Teilnahme ist zuvor zwingend die Vereinbarung eines Termins notwendig. Diesen vereinbaren Sie bitte telefonisch am 12./13. Oktober in der Zeit von 8 bis 15 Uhr unter der Telefonnummer 06033/7043-4620.

Bitte beachten:

Die jeweils gültigen Hygienebestimmungen sind in jedem Falle einzuhalten! Die Codierung ist für Sie kostenlos! Zum vereinbarten Termin bringen Sie bitte das zu kennzeichnende Fahrrad / E-Bike, einen entsprechenden Eigentumsnachweis sowie Ihren gültigen Personalausweis mit. Am oberen Sattelrohr befestigte Gegenstände, wie beispielsweise Schlösser, Luftpumpen, Flaschenhalterungen etc., sollten Sie bereits im Vorfeld abmontiert haben. Denken Sie bei E-Bikes unbedingt an den Schlüssel zur Herausnahme des Akkus. Die Codierung von Carbon-Rahmen ist derzeit nicht möglich. Für Leasing-Räder ist die entsprechende Erlaubnis des Eigentümers notwendig!

Tipps der Polizei:

Bewahren Sie den Eigentumsnachweis des Rades gut auf! Sollten Sie gedenken, ein gebrachtes Fahrrad zu erwerben, lassen Sie sich diesen vom Verkäufer ebenso übergeben! Notieren Sie sich die Fahrradrahmennummer! Tragen Sie alle wichtigen Daten zu Ihrem Rad in einen Fahrradpass oder in eine entsprechende App ein! Fertigen Sie ein Foto ihres Zweirads! Schließen Sie das Fahrrad stets am Rahmen mit einem sicheren Schloss an einem feststehenden Gegenstand an. Geeignet sind u.a. Stahlketten, Panzerkabelschlösser sowie Bügelschlösser. Gleiches gilt ebenso für das Abstellen in Fahrradkellern usw. Bedenken Sie auch dieSicherung der Reifen. Wertvolles Zubehör sollte nicht am Rad belassen werden. Nehmen Sie beispielsweise hochwertige Fahrradcomputer mit. Lassen Sie ihr Rad codieren! Sollte Ihr Zweirad doch einmal gestohlen werden, informieren Sie umgehend die Polizei und erstatten Anzeige. Zur Anzeigenerstattung bringen Sie alle Ihnen vorliegenden Fahrraddaten und Belege mit zur Dienststelle!

+++

Guido Rehr, Pressesprecher

Tobias Kremp, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal