Friedberg (ots) –

Anbei die um Angaben bezüglich der entwendeten Kennzeichenschilder ergänzte Meldung mit der Bitte um Beachtung.

+++

Butzbach: Nach missglückter Geldautomatensprengung – Polizei fahndet nach flüchtigem Trio

Am frühen Dienstagmorgen haben Unbekannte am Butzbacher Marktplatz versucht, einen Geldausgabeautomaten in einem gemischt genutzten Gebäude (Geschäfts- und Wohnräume) aufzusprengen. Als dies misslang, rasten sie in einem Auto davon.

Kurz nach 4 Uhr waren einige Anwohner durch einen lauten Knall unsanft aus dem Schlaf gerissen worden. Zeugen berichteten von zwei Personen mit Stirnlampen, die hastig aus dem Gebäude hinausliefen und zu einer weiteren Person ins Fahrzeug stiegen, die in einem dunklen BMW vor der Tür wartete. Das Auto, an welchem Offenbacher Kennzeichen angebracht waren, fuhr mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Griedeler Straße davon.

Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten bislang nicht zur Ergreifung der Tatverdächtigen. Wie sich schnell herausstellte, waren die zur Tatzeit angebrachten Kennzeichen zuvor im Kreis Offenbach (OF-DZ 112) entwendet worden. Die Polizei fahndet derzeit weiter nach dem genannten Trio. Die Unbekannten sollen bei Tatausführung dunkel gekleidet gewesen sein, eine Person trug einen Rucksack. Bei dem Fluchtfahrzeug handelt es sich möglicherweise um eine ältere, schwarze Limousine von BMW.

Polizei und Feuerwehr hatten das Gebäude am Morgen vorsorglich geräumt und den Tatort weiträumig abgesperrt. Nachdem Sprengstoffexperten des hessischen Landeskriminalamtes die Räumlichkeiten überprüft hatten, konnten betroffene Bewohner bereits zurück in ihre Wohnungen. Spezialisten der Friedberger Kriminalpolizei sicherten am Morgen vor Ort Spuren. Soweit der Polizei aktuell bekannt wurde niemand verletzt.

Möglicherweise befinden sich die entwendeten Schilder (OF-DZ 112) nach wie vor am Fluchtfahrzeug, könnten aber ebenfalls bereits „entsorgt“ worden sein. Sollten diese aufgefunden werden, so bitten die Ermittler darum, diese möglichst spurenschonend zu behandeln und die Polizei zu verständigen.

Weitere Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. 06031/6010 mit der Kriminalpolizei in Friedberg in Verbindung zu setzen. Die Ermittler fragen: Wem waren bereits vor der Tat rund um den Butzbacher Marktplatz verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen? Wer hatte die Tat beobachten können? Wem ist der davonrasende BMW begegnet? Wer kann anderweitig Hinweise auf die Identität der noch unbekannten Straftäter oder das genutzte Fluchtfahrzeug geben?

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal