Friedberg (ots) –

Nidda- 10.000 Euro Schaden nach Verkehrsunfall

Am Sonntag (24.04.2022) fuhren ein 82-Jähriger mit seinem grauen VW Caddy und ein 24-Jähriger mit seinem roten Toyota Yaris auf der Landesstraße 3185 von Hirzenhain in Richtung Ober-Lais. Der 24-Jährige setzte zum Überholen des VWs an. Beim Wiedereinscheren verschaltete sich der Toyota-Fahrer offenbar, wodurch der Yaris plötzlich stark die Geschwindigkeit verringerte. Der Caddy-Fahrer konnte seinen VW nicht mehr rechtzeitig abbremsen und krachte in das Heck des roten Toyotas. Beide Autos wurden stark beschädigt. Der Gesamtunfallschaden beläuft sich auf 10.000 Euro.

Büdingen – betrunken Unfall gebaut

Unter Alkoholeinfluss setzte sich gestern Abend (25.04.2022) eine 33-Jährige hinter das Steuer ihres Renault. Gegen 20:25 Uhr fuhr sie auf der Bahnhofstraße aus Richtung Altstadt kommen in den Kreisverkehr um ihn in Richtung Berliner Straße zu verlassen. Dabei verlor sie die Kontrolle über ihren blauen Clio, kam nach links von der Fahrbahn ab und überfuhr eine Verkehrsinsel. Sie krachte in ein Verkehrsschild mit Wegweisern. Die Polizisten bemerkten bei der Unfallaufnahme Alkoholgeruch bei der Renault-Fahrerin. Ein Atemalkoholtest brachte es auf 1,44 Promille. Für sie folgte eine Blutentnahme und die Sicherstellung ihres Führerscheins. Der Gesamtunfallschaden wird mit 2.800 Euro beziffert.

Altenstadt-Rodenbach: Schäferhund aus Zwinger gestohlen

Zwischen 20:10 Uhr am Sonntag (24.04.2022) und Montagmorgen (25.04.2022) stahlen Unbekannte einen Schäferhund. Die Diebe betraten den Garten in der Heidestraße und öffneten den Hundezwinger. Vor dem Zwinger hinterließen die Unbekannten einen Zettel mit einer rassistischen Mitteilung. Der aus Eritrea stammende Besitzer stelle das Fehlen seines Hundes gegen 07:00 Uhr fest. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch und fragt: Wem sind verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Heidestraße aufgefallen? Wer kann Hinweise zum Verbleib des deutschen Schäferhunds geben? Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Büdingen unter Tel.: (06042) 96480 zu melden.

Friedberg- Tür hält Einbruchsversuchen stand

300 Euro Schaden hinterließen Einbrecher an einer Tür eines Mehrfamilienhauses in der Peter-Geibel-Straße. Die Unbekannten versuchten die Terrassentür aufzuhebeln, die Tür hielt jedoch stand. Ohne die Wohnung zu betreten flüchteten die Diebe. Festgestellt wurden die Hebelspuren am Montag (25.04.2022). Wann genau die Einbrecher am Werk waren, ist derzeit noch nicht bekannt. Der Schaden an der Tür wird mit 300 Euro beziffert. Hinweise erbittet die Firedberger Polizei unter Tel.: (06031) 60100.

Karben: Brand in Einfamilienhaus

Die Polizei und Feuerwehr wurden gestern zu einer „unklaren Rauchentwicklung“ entsandt. In der Obergasse war in einem Zimmer des Einfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen. Die alarmierte Wehr brachte den Brand unter Kontrolle und löschte das Feuer. Das Haus ist weiterhin bewohnbar, verletzt wurde niemand.
Der Schaden wird vorerst mit 15.000 Euro beziffert. Zur Brandursache können derzeit noch keine Auskünfte gegeben werden. Speziell geschulte Brandermittler der Polizei kommen heute zum Einsatz.

Ober-Mörlen: auf Autobahn gerammt

Auf der Autobahn A5 in Höhe Ober-Mörlen rammte gestern (25.04.2022) gegen 17:30 Uhr ein Audi-Fahrer einen schwarzen Suzuki. Beide Fahrzeuge waren auf der linken Spur in Richtung Kassel unterwegs. Der Fahrer des Suzuki Swift musste verkehrsbedingt seine Geschwindigkeit verringern. Der hinter ihm fahrende Audi A4 fuhr dicht auf den Swift auf, um ihn dann einen kurzen Moment später rechts zu überholen. Danach fuhr er weiterhin auf gleicher Höhe mit dem schwarzen Suzuki auf der mittleren der drei Fahrspuren. Von dort rammte der 53-Jährige mit seinem grauen Audi offenbar vorsätzlich zweimal den Swift. Zudem bedrohte der 53-Jährige den Suzuki-Fahrer mit einer Gestik, indem er mit dem Finger am Hals lang fuhr. Danach flüchtete der Audi-Fahrer. Die Polizei ermittelt nun wegen Unfallflucht und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Rosbach v.d. Höhe: Dieseldiebe unterwegs

Aus einem blauen Merceds Actros stahlen Unbekannte mehrere hundert Liter Kraftstoff. Der Lkw parkte von Freitag (22.04.2022), 19:00 Uhr bis Montag (25.04.2022), 06:00 Uhr auf dem Parkstreifen am Fahrbahnrand der Dieselstraße. Die Diebe öffneten in diesem Zeitraum den Fahrzeugtank und zapften rund 500 Liter Diesel ab. Der Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro. Hinweise zu den unbekannten Dieben erbittet die Friedberger Polizei unter Tel.: (06031) 60100.

Kerstin Müller, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150

E-Mail: pressestelle-wetterau.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh
Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei
Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

Original-Content von: Polizeipräsidium Mittelhessen – Pressestelle Wetterau übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal