Warendorf (ots) – Am Mittwochnachmittag (12.5.2021, 16.00 Uhr) beging ein Jugendlicher Sachbeschädigungen in Warendorf, beleidigte und leistete Widerstand.

Der 14-Jährige warf mehrere Mülltonnen im Bereich Schützenstraße/Brinkstraße/Diederichstraße/Fischerstraße um und trat gegen den Außenspiegel eines Autos. Eine Warendorferin beobachtete den Jugendlichen und informierte die Polizei. Nach ihren Angaben soll es auch zu einer körperlichen Auseindersetzung zwischen dem 14-Jährigen und einem Fahrradfahrer gekommen sein. Die 35-Jährige sprach den Warendorfer an und forderte ihn auf, sein Tun zu unterlassen. Daraufhin schubste er die Frau und ging weiter. Die Zeugin stieg in ihr Auto und folgte ihm. Als die Warendorferin den Jugendlichen erneut ansprach, schlug er gegen die Fahrertür und beleidigte die 35-Jährige. Im weiteren Verlauf sprang der 14-Jährige auf die Motorhaube ihres Autos und trat mehrfach gegen die Windschutzscheibe, die zersplitterte. Polizisten nahmen den alkoholisierten Warendorfer in Gewahrsam, wobei er massiv Widerstand leistete. Des Weiteren spuckte er die Einsatzkräfte an, beleidigte und bedrohte sie. Der Jugendliche wurde später in eine Fachklinik gebracht.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal