Warendorf (ots) – Am Samstag, 07.08.2021, gegen 19:50 Uhr, wurden drei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der B64 bei Telgte schwer verletzt. Zu dem Unfall kam es, als eine 21-jährige Warendorferin, die mit einem gelben Fiat 500 auf der B 64 von Warendorf in Richtung Telgte unterwegs war, kurz hinter der Einmündung der K 50 (Warendorfer Straße) aus noch nicht geklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn geriet. Dort stieß ihr Fahrzeuge frontal mit dem Ford Tourneo eines Ehepaares aus Velen (Krs. Borken) zusammen. Der 46-jährige Fahrer und seine 43-jährige Beifahrerin wie auch die 21-jährige Warendorferin wurden dabei schwer verletzt. Alle wurden in Krankenhäuser gebracht, die 21-Jährige mittels eines Rettungshubschraubers. Nach der Unfallaufnahme blieb die B64 noch bis 23:45 Uhr zur Reinigung der Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen gesperrt. Die am Unfall beteiligten Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt. Der Gesamtschaden wurde auf ca. 30.000,- Euro geschätzt.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal