Warendorf (ots) – Zeugen ist es zu verdanken, dass zwei Graffiti-Sprayer in Oelde gestellt wurden.

Die beiden 55 und 51 Jahre alten Zeugen waren bereits am Sonntag (01.08.2021, 09.30 Uhr) mit ihren Fahrrädern auf der Umgehung der Ennigerloher Straße Richtung Oelde unterwegs. In einer Unterführung haben die beiden zwei Personen gesehen. Die 51-Jährige Ennigerloherin wies den 55-jährigen Ennigerloher darauf hin, dass die beiden ein Graffiti sprühen würden. Der 55-Jährige informierte umgehend die Polizei und sprach den 24-jährigen Oelder daraufhin an. Dieser flüchtete zusammen mit einer 23-jährigen Oelderin Richtung Bahngleise. Der Ennigerloher folgte den beiden und forderte sie auf, stehen zu bleiben. Dem kam die 23-Jährige nach. Daraufhin trat der 24-Jährige dem Zeugen entgegen und schlug mehrmals auf ihn ein. Dem Zeugen gelang es kurze Zeit später die Schläge des Oelders abzuwehren und ihn bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten.

Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung und Sachbeschädigung sind eingeleitet.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal