Warendorf (ots) – Weil er in seinem Auto Schlangenlinien gefahren ist und zum Teil andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat, wurde die Fahrt eines 46-jährigen Mannes in Ennigerloh gestoppt.

Der Beckumer fuhr am Mittwoch (04.08.2021, 13.00 Uhr) in seinem Auto auf der Geißlerstraße Richtung Neubeckum. Hinter ihm fuhr ein Polizist, der nach seinem Dienst auf dem Heimweg war. Der Beamte beobachtete mehrmals, wie der 46-Jährige Schlangenlinien fuhr und seine Spur nicht dauerhaft halten konnte. Außerdem sah er, wie ein entgegenkommender Lkw auf den Standstreifen ausweichen musste, um nicht mit dem Auto des Beckumers zusammenzustoßen. Der Beamte informierte umgehend die Leitstelle und sprach den Fahrer bis zum Eintreffen der hinzugerufenen Polizisten an, als dieser einige Straßen weiter stehen blieb. Da der Mann zugab Bier getrunken zu haben, wurde ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest gemacht – dieser war positiv.

Die Entnahme einer Blutprobe wurde angeordnet.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal