Warendorf (ots) – Bei einem Verkehrsunfall am Mittwoch, 2. Juni 2021, gegen 17:20 Uhr, wurde ein 30-jähriger Pedelecfahrer aus Wadersloh-Diestedde schwer verletzt. An diesen schweren Verletzungen ist er gegen 19:00 Uhr im Krankenhaus verstorben. Ein angeforderter Rettungshubschrauber kam nicht mehr zum Einsatz. Die Unfallstelle liegt in der Bauernschaft Dünninghausen zwischen der B 58 und der Stromberger Straße nahe dem Gut Boyenstein. Die schmale Straße ist aus beiden Richtungen abschüssig und verläuft an der Unfallstelle durch eine Senke, bevor sie wieder ansteigt. Dort begegneten sich der Diestedder mit seinem Pedelec, der in Richtung B58 unterwegs war und ein 55-jähriger Pkw-Fahrer aus Beckum, der mit seinem Hyundai in Richtung Stromberger Straße fuhr. Nach den bisherigen Feststellungen haben vermutlich beide Fahrzeugführer den jeweils anderen entweder gar nicht oder jedenfalls zu spät erkannt. So kam es zum Frontalzusammenstoß, bei dem der 30-jährige Fahrer des Pedelecs die schweren Verletzungen erlitt, an denen er trotz intensiver Wiederbelebungsmaßnahme unmittelbar nach der Einlieferung in das Krankenhaus verstarb.
Die beschädigten Fahrzeuge wurden durch die Polizei sichergestellt. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal