Warendorf (ots) –

Bereits vor Anstoß des Spiels der Regionalliga West zwischen RW Ahlen und dem KFC Uerdingen am Samstag (02.10.2021, 13.00 Uhr), kam es zu Störungen zwischen rivalisierenden Fans.

Im Bereich des Haupteingangs versuchten rund 20 Personen, die der Ultragruppierung des KCF Uerdingen angehören, rund 18 Personen anzugehen, die zu den Ultras von RW Ahlen gezählt werden.

Durch das konsequente Eingreifen der Polizistinnen und Polizisten und durch den Einsatz eines Diensthundes, konnte ein direktes Aufeinandertreffen beider Gruppen verhindert werden.

Vermutlich um sich zu solidarisieren, versuchten während dieses Einsatzes Fans des KFC Uerdingen über einen Zaun in Richtung Straße zu gelangen und beschädigten ihn. Um die Fans zurück in ihren Gästeblock zu drängen, setzten die Polizisten Pfefferspray ein.

Während des Spiels beruhigte sich die Lage und der weitere Verlauf war ohne Störungen.

Rückfragen zur Pressemitteilung bitte an:

Polizei Warendorf
Pressestelle
Telefon: 02581/600-130
Fax: 02581/600-129
E-Mail: pressestelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Außerhalb der Bürozeiten:

Polizei Warendorf
Leitstelle
Tel.: 02581/600-244
Fax: 02581/600-249
Email: poststelle.warendorf@polizei.nrw.de
http://warendorf.polizei.nrw

Original-Content von: Polizei Warendorf übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal