Wuppertal (ots) –

Bereits am vergangenen Dienstag (09.03.2021) nahmen Beamte der 
Kriminalpolizei mehrere Personen in Wuppertal fest.

Vorausgegangene Ermittlungen der eigens eingerichteten 
Ermittlungskommission "Kirmes" erhärteten den Verdacht gegen drei 
Männer (24, 27, 29) aus Wuppertal. Ihnen wird vorgeworfen, im großen 
Stil gewinnbringend mit Marihuana gehandelt zu haben.

Bei der Festnahme von zwei der drei Verdächtigen, die am 09.03.2021 
auf dem Steinweg in Wuppertal-Barmen stattfand, wurden im Fahrzeug 
etwa 500 Gramm besonders hochwertigen Marihuanas sichergestellt, 
welches sie zuvor außerhalb Wuppertals erworben hatten.  Bei weiteren
durch die Staatsanwaltschaft angeordneten Wohnungsdurchsuchungen auf 
Wuppertaler Stadtgebiet nahm die Polizei den dritten Mann fest und 
fand weitere etwa 6,5 Kilogramm Marihuana.

Gegen die tatverdächtigen Männer erließ das Gericht auf Antrag der 
Staatsanwaltschaft Wuppertal Haftbefehl. Ihnen droht bei Verurteilung
eine empfindliche Haftstrafe.

Die enge Zusammenarbeit von Staatsanwaltschaft und der 
Ermittlungskommission in dem Ermittlungsverfahren dauert an.   
 

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Wuppertal
Herr Oberstaatsanwalt Wolf-Tilman Baumert
0202-5748-410

Original-Content von: Polizei Wuppertal übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal