Willich (ots) – Am Freitagmorgen gegen 6.40 Uhr sind bei einem Auffahrunfall an der Kreuzung Kempener Straße/Aachener Straße/Beckershöfe zwischen Willich und Anrath fünf Männer verletzt worden, zwei von ihnen schwer.

Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen standen drei der beteiligten Fahrzeuge auf der Kempener Straße an der Kreuzung zur Aachener Straße/Beckershöfe in Fahrtrichtung Willich. Sie mussten warten, weil die Ampel für sie Rot zeigte.

In der gleichen Richtung war ein 26-jähriger Deutscher aus Willich mit seinem Kleintransporter unterwegs. Aus noch ungeklärter Ursache erkannte er die wartenden Autos nicht und fuhr in den Wagen eines 44-Jährigen aus Kerken. Dieser und sein 52-jähriger Beifahrer aus Kempen wurden durch den Aufprall schwer verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Ihr Auto wurde noch in zwei weitere Pkw geschoben.

Der Unfallverursacher sowie die beiden Männer in den vorderen Autos – ein 57-Jähriger und ein 64-Jähriger, beide aus Kempen – wurden leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Straße war für den Zeitraum der Unfallaufnahme gesperrt. /hei (627)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Heike Ahlen
Telefon: 02162/377-1194
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal