Kreis Viersen (ots) – Am Girls’Day öffnen Unternehmen, Betriebe und Hochschulen in ganz Deutschland ihre Türen für Schülerinnen ab der 5. Klasse. Die Mädchen lernen hier Ausbildungsberufe und Studiengänge in den Bereichen kennen, in denen Frauen bisher eher selten vertreten sind. Oder sie begegnen weiblichen Vorbildern in Führungspositionen aus Wirtschaft und Politik.
Auch die Polizei Viersen beteiligt sich seit vielen Jahren an dieser Aktion. Die angebotenen 30 Teilnehmerplätze waren immer schnell ausgebucht.
Um den Mädchen auch in Pandemiezeiten einen Einblick in unsere Arbeit zu gewähren, bietet die Polizei NRW eine digitale Alternative. Am 22.04.2021 gibt es in der Zeit zwischen 09.00 und 14.00 Uhr den digitalen Girls’Day. Auch hier ist eine Anmeldung erforderlich. Zur Anmeldung geht es hier:
https://www.girls-day.de/@/Show/lafp-nrw/kommissaranwaerterin-bei-der-polizei-nrw-dein-online-praktikum
Die Zahl der Teilnahmeplätze ist begrenzt und viele sind bereits vergeben. Wer sich noch einen der begehrten Plätze sichern möchte, sollte sich beeilen.
Am Ende des digitalen Einblickes stehen die regionalen Personalwerber noch für Fragen online zur Verfügung.
Interessierte Jungen und Mädchen, die Fragen rund um den Polizeiberuf haben, können sich natürlich auch außerhalb des Girls’Day an den Viersener Personalwerber wenden:
Marcel Lemke ist telefonisch unter 021627/377-4221 oder per E-Mail unter personalwerbung.viersen@Polizei.nrw.de erreichbar. Grundinformationen gibt es auch im Internet bei https://www.genau-mein-fall.de/ /wg (152)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Wolfgang Goertz
Telefon: 02162/377-1192
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal