Grefrath/Viersen-Boisheim: (ots) – Auch in dieser Woche waren unsere Einsatzkräfte für Ihre Sicherheit im Kreis unterwegs.

In Grefrath auf der B509 in Höhe der Niersbrücke waren von 69 Autofahrern lediglich zwei zu schnell unterwegs. Einer davon überschritt die zulässige Höchstgeschwindigkeit vom 70 km/h allerdings um 51 Stundenkilometer und muss eine Weile auf seine Fahrerlaubnis verzichten.
Ein weiterer Pkw-Fahrer wurde mit einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 25 km/h gemessen. Ihm droht nun ein Bußgeld.
In Boisheim auf der Nettetaler Straße wurden bei Tempo 30 vierzig Fahrzeuge mit Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit gemessen, die Verstöße blieben hier im Bereich von Verwarngeldern.
Auffällig war allerdings, dass an dieser Stelle in einem vergleichsweise kurzen Zeitraum sehr viele Verstöße begangen wurden.
Wir wünschen allzeit sichere Fahrt und geunde Ankunft am Ziel./YF (377)

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Viersen

Pressestelle
Yvonne Fuhrmann
Telefon: 02162/377-1192
E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Viersen übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal