Landkreis Osterholz (ots) –

Weitere Einbruchsversuche

Ritterhude. In der Nacht auf Donnerstag suchten Einbrecher am Erbrichterweg zwei Wohnhäuser auf, in einem Fall gelang es den Tätern, Autoschlüssel und schließlich den dazugehörigen Audi zu stehlen (wir berichteten). Von dem Pkw fehlt weiterhin jede Spur. Im Laufe des Donnerstags gingen bei der Polizei weitere Anzeigen über Einbruchsversuche in Ritterhude ein. Unbekannte Täter versuchten, die Haustüren von jeweils einem Wohnhaus Am Reuterplatz, an der Herrnhuter Straße sowie an der Jahnstraße gewaltsam zu öffnen. In allen drei Fällen blieb es letztlich beim Versuch und bei beschädigten Türen, Beute wurde nicht gemacht. Aufgrund der Reihe an Taten sucht die Polizei Osterholz nun nach möglichen Zeugen, die in der Nacht auf Donnerstag verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Hinweise nehmen die Beamten unter Telefon 04791/3070 entgegen.

Diebe stehlen Autoteile

Grasberg. Bislang unbekannte Täter suchten in der Nacht auf Donnerstag ein Autohaus an der Meinershauser Straße auf und schlugen hier bei einem ausgestellten Audi eine Seitenscheibe ein. Anschließend demontierten sie einige Karosserieteile des Gebrauchtwagens und stahlen letztlich Scheinwerfer, Motorhaube und Kotflügel. Mit der Beute flüchteten sie unerkannt. Hinweise nimmt die Polizei Osterholz unter Telefon 04791/3070 entgegen.

Durch Rausgas verletzt

Axstedt. Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei mussten am Donnerstag gegen 15:30 Uhr zu einem Küchenbrand an der Königsberger Straße ausrücken. Hier war beim Zubereiten von Essen in der Pfanne ein Feuer entstanden, woraufhin die Flammen in die Dunstabzugshaube schlugen. Die Bewohner des Hauses unternahmen eigene Löschversuche, letztlich sorgte die alarmierte Feuerwehr für endgültige Sicherheit und löschte den Brand in der Küche vollständig ab. Zwei Bewohner des Hauses erlitten durch eingeatmete Rauchgase Verletzungen, sie wurden daher in einer Klinik behandelt.

Zusammenstoß auf der B74

Vollersode. Drei Autos wurden am Donnerstag gegen 16:30 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der Wallhöfener Straße (B74) beschädigt. Ein 77-jähriger Skoda-Fahrer befuhr die Bergstraße und wollte die Wallhöfener Straße überqueren. Dabei übersah er offenbar einen herannahenden 31-jährigen SUV-Fahrer, der bevorrechtigt auf der B74 in Richtung Osterholz-Scharmbeck unterwegs war. Infolge der folgenden Kollision schleuderte der Skoda des 77-Jährigen gegen ein Verkehrszeichen und touchierte einen Opel eines 18-Jährigen, der im Kreuzungsbereich gehalten hatte. Verletzt wurde niemand. Vorsichtshalber waren neben Feuerwehr und Polizei zudem der Rettungsdienst am Unfallort. Der Gesamtschaden an den Autos beträgt rund 15.000 Euro.

Vier Personen verletzt

Holste. Bei einem Verkehrsunfall auf der Oldendorfer Landstraße (L128) wurden am Donnerstag gegen 18:40 Uhr vier Menschen leicht verletzt. Eine 38-jährige BMW-Fahrerin wollte die L128 von der Straße Im Dorfe überqueren. Dabei übersah sie offenbar eine herannahende und bevorrechtigte 40-jährige Kia-Fahrerin, sodass es zur Kollision kam. Beide Fahrerinnen erlitten wie auch die zwei Kinder (0 und 5 Jahre) im BMW leichte Verletzungen. An den Autos entstand Sachschaden, sie wurden abgeschleppt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Helge Cassens
Telefon: 04231/806-107
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal