PI Verden/Osterholz (ots) –

   -

Bereich Verden:

Fahrzeuge zusammengeschoben

Verden. Am frühen Freitagabend kam es auf der Bremer Straße, kurz vor dem Nordertorkreisel, zu einem Auffahrunfall mit hohem Sachschaden. Ein 21jähriger Verdener wollte mit seinem Mercedes die rechte Spur nach Hönisch befahren und bemerkte nicht, dass der Verkehr vor ihm stockte. Er fuhr auf den Skoda einer 43jährigen aus dem Landkreis Nienburg auf und schob den Wagen auf den davor wartenden Audi eines 29jährigen Dörverdeners. An den beteiligten Fahrzeugen entstanden erhebliche Sachschäden, die die Polizei auf ca. 9.000,- EUR beziffert. Der Pkw des Verursachers musste abgeschleppt werden.

Bereich BAB Langwedel:

Verhängnisvolle Zigarette

Achim. Am Freitagmorgen, gegen 06:00 Uhr, befuhr ein 32jähriger mit einem rumänischen Kleintransporter die A27 in Fahrtrichtung Cuxhaven. Kurz vor der Anschlussstelle Achim/Nord suchte er in seinem Führerhaus nach einer Zigarette. Dabei übersah er den Sattelzug eines vorausfahrenden 55jährigen aus Salzwedel auf dem Hauptfahrstreifen und fuhr auf das Heck des Sattelanhängers auf. Der Fiat wurde auf den linken Fahrstreifen geschleudert und blieb dort schwer beschädigt stehen, so dass er später abgeschleppt werden musste. Der Fahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000,-EUR. Der linke Fahrstreifen musste für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung gesperrt werden, was im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichem Rückstau führte.

Bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Ottersberg. Am Freitag, gegen 23:40 Uhr, befuhr eine 48jährige aus der Gemeinde Eching mit ihrem Pkw Peugeot die A1 in Fahrtrichtung Münster. Kurz hinter der Anschlussstelle Posthausen verlor sie nach einem Überholvorgang aus unbekannten Gründen die Kontrolle über den Pkw, fuhr vom linken Fahrstreifen nach rechts über alle Fahrspuren und prallte in die Außenschutzplanke. Die Frau wurde in ihrem Pkw eingeklemmt und musste von der alarmierten Feuerwehr mit schwerem Gerät befreit werden. Sie erlitt nach erster Einschätzung lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Für die Dauer der Rettungsmaßnahmen und der Unfallaufnahme war zeitweise eine Vollsperrung nötig. Der Schaden wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Bereich Achim:

Keine relevanten Meldungen

Bereich Osterholz:

Tierkadaver illegal entsorgt

Lilienthal. Für einen penetranten Fall der Tierkörperbeseitigung erhofft sich die Polizei noch Zeugenhinweise. Bisher unbekannte Täter entsorgten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag an einem Feldweg „Am Sportplatz“ in Lilienthal Überreste zweier Schafe. Bisher ist unklar, wo und wie die Schafe erworben oder möglicherweise von einer Weide entwendet worden sind. Zudem ist die Tötung der Tiere bislang nicht einzuordnen, wobei die Polizei von einer illegalen Schlachtung ausgeht und diesbezüglich Ermittlungen aufgenommen hat. Zeugen der illegalen Entsorgung aber auch Personen, die kürzlich zwei Schafe verkauft haben bzw. denen vor kurzem zwei Schafe entwendet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lilienthal unter Tel. 04298/465660 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
– Wache –
PHK Feisthauer
Telefon: 04231/806-212
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal