LK Verden (ots) –

Geldautomatensprengung in Verden – Polizei sucht Zeugen
Verden. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch haben bislang unbekannte Täter einen Geldautomaten in einer Bankfiliale im Verdener Ortsteil Walle gesprengt. Nach ersten Ermittlungen drangen die Täter gegen 3:45 Uhr zunächst gewaltsam in den Selbstbedienungsraum ein und beschädigten anschließend den dort aufgestellten Geldautomaten, vermutlich mit dem Ziel an das darin enthaltene Bargeld zu gelangen.
Um eine Gefahr für Anwohner und Einsatzkräfte durch freigesetzte Gase oder noch nicht umgesetzte Sprengmittel auszuschließen, wurde der Tatort zunächst durch die Freiwilligen Feuerwehren Walle, Verden und ein Messfahrzeug der Feuerwehr Achim gesichert. Nach der Freigabe durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst wurde durch den Zentralen Kriminaldienst der Polizeiinspektion Verden/Osterholz eine umfangreiche Spurensuche vorgenommen und die weiteren Ermittlungen übernommen.
Fest steht inzwischen, dass die Täter kein Bargeld erlangen konnten.
Durch die Tatbegehung wurde das Gebäude erheblich beschädigt und muss nun statisch überprüft werden. Zur vorläufigen Absicherung war deshalb das THW im Einsatz. Zur genauen Höhe des Sachschadens können derzeit noch keine Angaben gemacht werden.
Die in den über der Bankfiliale befindlichen Wohnungen lebenden Menschen, waren zum Tatzeitpunkt teilweise zu Hause. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Die Ortsdurchfahrt Walle musste für mehrere Stunden voll gesperrt werden, konnte aber in den frühen Morgenstunden wieder halbseitig frei gegeben werden.
Die sofort nach der Alarmierung eingeleiteten umfangreichen Fahndungsmaßnahmen der Polizei führten leider nicht zum Ergreifen des oder der Täter. Allerdings haben Zeugen gesehen, dass ein dunkler Pkw vom Tatort in Richtung Verden gefahren ist. Die Polizei bittet deswegen Personen, die in der Nähe des Tatortes, auf der B 215 oder auch auf der Autobahn A 27 ein dunkles, vermutlich hochmotorisiertes Auto gesehen haben und Angaben zum Fahrzeug oder den Insassen machen können, sich unter Tel. 04231-8060 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Verden / Osterholz
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
-Anika Wrede-

Telefon: 04231/806-104
www.polizei-verden-osterholz.de
www.twitter.com/Polizei_VER_OHZ
www.instagram.com/polizei.verden.osterholz
www.facebook.com/polizei.verden.osterholz.hc

Original-Content von: Polizeiinspektion Verden / Osterholz übermittelt durch news aktuell

Quelle: Presseportal